Trainingsmethoden

Splittraining oder Ganzkörpertraining: Wie soll ich am besten trainieren?

on

Beim Fitness hat man oft die Qual der Wahl. Schließlich gibt es zahlreiche verschiedene Formen, wie ihr euren Trainingsplan gestaltet könnt. Am häufigsten fällt dabei die Wahl auf den das Splittraining oder den Ganzkörperplan. Doch nach welchem Trainingsplan sollte man trainieren?

Als kleine Faustregel kann man sich für die Fragestellung folgendes merken: Der Anfänger greift zum Ganzkörpertraining, als Fortgeschrittener sollte man durch Splittraining die Workouts nach verschiedenen Muskelgruppen aufteilen (Bsp.: Brust und Bizeps, Rücken und Trizeps, Schulter und Beine usw.).

Ganzkörpertraining auch für Fortgeschrittene sinnvoll

Doch selbst für Fortgeschrittene und erfahrene Kraftsportler kann ein Ganzkörpertraining sinnvoll sein, um Muskelmasse aufzubauen. Zwar wird in der einzelnen Trainingseinheit mit einer geringen Gesamtbelastung, dafür wird aber jede einzelne Muskelgruppe deutlich häufiger trainiert – je nach Trainingsplan, drei- bis viermal pro Woche.

Training fordert auch Nervensystem

Zudem muss man noch anführen, dass beim Training nicht nur die Muskeln, sondern auch das Nervensystem gefordert wird. Das heißt: Bei einem Splittraining haben die Muskeln zwar längere Regenerationszeiträume, das Nervensystem jedoch nicht. Beim Ganzkörpertraining werden Nervensysteme und Muskeln dagegen gleichmäßig belastet.

Daher ist es auch für erfahrene Fitnesssportler zu empfehlen, von Zeit zu Zeit vom Splittraining zum Ganzkörpertraining umzustellen.

Empfehlungen für dich

1 Comment

  1. Paul

    12. Februar 2011 at 20:32

    Gute Faustregel. Eine weitere Empfehlung (insbesondere für Fortgeschrittene): Einbau von unterschiedlich intensiven Ganzkörpertrainings innerhalb der Wochenplanung.

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login