Motivation

Rope Skipping: Seilspringen zu schnellen Beats als Retro-Fitnesstrend

on

Seilspringen ist alles andere als neuartig. Dennoch gehört der Sport genau wie Hula Hoop zu den Retro-Fitnesstrends, der sich als ideales Cardio-Workout eignet. Neudeutsch Rope Skipping genannt darf natürlich die passende Musik nicht fehlen.

Seilspringen ist ein effektives Training, mit dem man die Kondition und Koordination verbessert und zugleich die Fettverbrennung ankurbelt. Das ehemalige Kinderspiel hat den Weg in den Fitnessbereich gefunden und wurde insbesondere von den Amerikanern zu einer richtigen Sportart entwickelt.

Rope Skipping: Musik als wichtiger Begleiter

Beim Rope Skipping wird zu schnellen und groovigen Beats gesprungen, wodurch der Spaßfaktor und die Motivation gleichermaßen gesteigert werden. Der Fitnesstrend ist in seiner Umsetzung einfach zu handhaben und unterstützt das Vorhaben, endlich abnehmen zu können. Viele Begriffe beim Rope Skipping stammen wenig verwunderlich aus dem englischen Sprachraum, da es in den USA als effektives Fitnesstraining und Cardio-Workout entdeckt wurde.

Die einfachen Sprünge heißen beim Rope Skipping Stunts, während das Seil Rope heißt. Die Musik beim Training ist durch einen schnellen Rhythmus charakterisiert, zu dem man sich im Takt bewegen bzw. springen muss oder sollte. Für das Rope Skipping kann man aus verschiedenen Seilen wählen. Für einzelne und schnelle Sprünge eignen sich die Speed Ropes.

Da die Seile schon für weniger als 10,- Euro sehr günstig sind, lohnt sich die Anschaffung. Und mit etwas Übung wird man schnell große Fortschritte machen und garantiert seine Freude am Rope Skipping haben. Zudem tut man noch etwas für die Figur und Gesundheit.

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.