Ausdauer

Joggen: Muskeltraining für Oberkörper nicht vergessen

on

Im Frühling erwachen viele Freizeitsportler aus ihrem Winterschlaf. Vor allem das Jogging steht in der Gunst der beliebtesten Outdoor-Sportarten hoch im Kurs. Es ist unkompliziert, gesund und hilft beim Abnehmen. Doch dabei sollte der Fokus auch auf den Oberkörper gelegt werden.

Jogging ist zweifelsohne eine sehr zu empfehlende Sportart, aber wer seine Fitness allgemein verbessern will, sollte es nicht nur beim Laufen belassen. Denn nur wer auch seinen Oberkörper mit Kraftübungen fordert und somit ein ganzheitliches Trainings absolviert, wird auf ganzer Linie fit.

Joggen mit Kraftübungen kombinieren

Es gibt viele Hobby-Sportler, die der Muskulatur im Rücken, Bauch oder Brust einfach zu wenig Beachtung schenken und glauben, allein mit Jogging gut aufgestellt zu sein. Doch auch die Muskeln des Oberkörpers wollen und müssen gefordert werden. Hierfür bieten sich klassische Körperübungen nach dem Joggen an. Aber auch zur Gestaltung einer aktiven Pause während des Lauftrainings machen Kräftigungsübungen für den Oberkörper Sinn. Egal ob Sit-Ups, Liegestütze, Klimmzüge und Co. Ideal wäre es, wenn man zum regelmäßigen Ausdauersport auchnoch ein- bis zweimal die Woche ein 45-minütiges Krafttraining absolviert.

Dehnen nach dem Laufen nicht vergessen

Zudem sollte im Zuge des Joggings auch auf das Dehnen nach dem Joggen geachtet werden, die ein gesundes und effektives Training erst abrunden. Hier findet ihr ein paar sehr gute Dehnübungen für Läufer. In Zukunft also nicht immer nur einfach drauf loslaufen, sondern auch an die Muskeln im Oberkörper sowie ein lockeres Dehnungsprogramm nach dem Laufen denken.

Empfehlungen für dich

1 Comment

  1. Andreas

    14. Juni 2011 at 15:09

    Eine Form des Intervallstrainings oder Schwimmen sind wesentlich effektiver.

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login