Ausdauer

Auf leeren Magen laufen = besser Abnehmen?

on

Wer mit Sport abnehmen will, greift auch gerne auf radikale Methoden zurück. Ein Klassiker ist dabei das Joggen gehen auf leeren Magen, was angeblich das Abnehmen positiv beeinflussen soll. Das sollte aber gerade Einsteiger tunlichst vermeiden.

Wenn wir morgens aufstehen, liegt die letzte Mahlzeit um die 10 Stunden zurück. Während der Nachtruhe wurden die Kohlenhydratspeicher weitestgehend geleert – das ist doch der ideale Zeitpunkt, um mit Ausdauertraining schnell abnehmen zu können., oder?

Nicht mit leeren Magen joggen

Wer mit leeren Magen läuft, zwingt seinen Körper zur Energiegewinnung schneller an die lästigen Fettreserven zu gehen. Doch dieser Trick funktioniert bei sehr gut trainierten Ausdauerathleten, da bei Einsteigern und Hobbysportler der Körper nicht so schnell auf die Fettdepots zurückgreift. Deswegen ist diese Methode auch nicht zu empfehlen. Andernfalls droht beim Jogging eine Unterzuckerung, Schwindel und Bauchkrämpfe.

Welchen Snack vor dem Laufen?

Doch andererseits sollte man morgens nicht erst umfangreichen frühstücken und dann mit vollen Wanzt zum Joggen aufbrechen. Das Frühstück kommt immer erst nach dem Laufen. Als Snack vor dem Lauftraining sollte man eine halbe Banane oder einen Zwieback mit Honig essen. Das reicht vollkommen aus und nimmt auch keine Zeit in Anspruch.

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login