Trainingsmethoden

Mit kleinen Übungen zu mehr Gesundheit – Tipps für den Alltag

on

Kleine Wehwehchen im Alltag kennt ab einem gewissen Alter jeder: Sind es nun die Kopfschmerzen am Morgen nach einer durchfeierten Nacht oder die Schmerzen in der Schulter nach einem langen Tag im Büro. Zum Glück kann man mit ein paar einfachen Verhaltensweisen und Übungen sich auch im stressigen und durchgeplanten Alltag seine Gesundheit erhalten und auch nach ein paar Ausreißern wieder schnell zu der eigenen Fitness zurückfinden. Wie das geht, erfahren Sie hier.
Mit kleinen Übungen zu mehr Gesundheit – Tipps für den Alltag

Körperliche Beschwerden

Auch wenn Sie nicht primär körperlich arbeiten – auch ein Schreibtischjob kann zu gesundheitlichen Problemen führen: Rückenbeschwerden durch zu langes und einseitiges Sitzen, Kopfschmerzen durch schlechte Luft in den Räumen oder zu viel Stress bei der Arbeit sind keine Seltenheit. Auch Blasenschwäche kann ein Problem sein, wenn Sie keine Möglichkeit haben, regelmäßig eine Toilette zu besuchen. Was kann man gegen all diese Beschwerden tun? Gegen Rückenschmerzen hilft regelmäßige Bewegung. Gehen Sie in der Mittagspause nach draußen, versuchen Sie, einmal in der Woche Sport zu treiben. Strecken und recken Sie sich auch ruhig mal auf dem Bürostuhl und „ziehen“ Sie sich in die „Länge“. Auch eine Massage kann hier Abhilfe schaffen. Und bei einer Blasenschwäche bei Männern kann mit regelmäßigem Beckenbodentraining wahre Wunder bewirken.

Ruhe bewahren!

Ihr Chef teilt Ihnen weitere Aufgaben zu, obwohl Sie die alten noch nicht einmal abgearbeitet haben? Ihre Kollegen nerven und halten Sie von der Arbeit ab? Auch wenn Sie das Gefühl haben, gar nicht mit Ihrer Arbeit voranzukommen, sollten Sie innerlich die Ruhe bewahren. Wichtig ist auch, dass Sie lernen, sich mental von Dingen abzuschirmen, die von anderer Seite an Sie herangetragen werden. Hier hilft es meist, den eigenen Standpunkt auf freundliche und keinesfalls persönliche Weise zu verdeutlichen. Für den Fall, dass Ihr Vorgesetzter Ihnen neue Aufgaben übertragen möchte, machen Sie ihm klar, inwiefern Sie noch mit alten Dingen eingedeckt sind und nennen Sie diese ganz konkret. So erlangen Sie nicht nur Respekt, sondern zeigen, dass Sie mit den zu erledigen Aufgaben vertraut sind. Mit ein wenig Glück bekommen Sie außerdem keine weiteren Arbeiten „aufgebrummt“.

Ausgleich in der Freizeit

Haben Sie einen stressigen Job, sollten Sie in Ihrer Freizeit alles tun, um sich davon zu erholen. Treiben Sie Sport als Ausgleich oder gönnen Sie sich eine schöne Massage zur Entspannung. Sie werden sehen: Es braucht nicht viel, um sich im Alltag seine Gesundheit zu erhalten.

Fotodatei: detailblick – Fotolia

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.