Muskelaufbau

Ministepper – ideale Übung für Beine und Po

on

Ob Stepper, Fahrradergometer oder Cross Trainer, das Angebot an Hometrainern ist sehr vielfältig. Wer jedoch ein platzsparendes und zugleich günstiges Gerät zum Steigern der persönlichen Fitness sucht, sollte auf einen Ministepper zurückgreifen. Dadurch lassen sich vor allem die Bein- und Pomuskulatur ideal trainieren.

Vom Bewegungsmuster ist der Ministepper nichts anderes als Treppensteigen auf der Stelle. Doch wer schon mal zehn Stockwerke hochgelaufen ist, weiß wie anstrengend Treppenlaufen sein kann.

Der Vorteil des Ministeppers ist, dass ihr die Widerstände einstellen könnt. Demnach kann man sein heimisches Workout von der Intensität her sehr gut variieren. Zudem stellt regelmäßiges steppen auch ein sehr gutes Herz-Kreislauftraining dar.

Und im Gegensatz zu den meisten anderen Hometrainern sind gute Ministepper schon für unter 50 Euro erhältlich und mit einer Größe von 35 bis 40 cm mal 50 cm praktisch überall leicht zu verstauen.

Wenn ihr euch einen Ministepper anschaffen wollt, solltet ihr darauf achten, dass ein Trainingscomputer eingebaut ist. Dieser liefert wichtige Informationen zu eurem Training. Auch die Option der Widerstandsverstellung sollte vorhanden sein.

Als negativen Aspekt kann man die bestehende Gefahr der Monotonie anführen. Schließlich tritt man auf der Stelle, ohne sich tatsächlich fortzubewegen. Zudem sind die Geräte aufgrund ihrer Konstruktion nicht unbedingt für Menschen mit einem Körpergewicht von über 100 Kilogramm geeignet.

Ansonsten schadet es nicht, ein paar Euros in die Hand zu nehmen und sich einen Ministepper zuzulegen. Viel effektiver kann man seine Beine und den Po nicht trainieren.

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.