Ausdauer

Jogging: Kann man Ausdauer und Tempo gleichzeitig trainieren?

on

Wer beim Jogging nicht nur ein einheitliches Lauftempo beibehalten will, kann und sollte das Tempo innerhalb einer Trainingseinheit variieren. Wie ein sog. Intervalltraining am besten aussehen sollte, verrät folgender Artikel.

Gerade jetzt vor der Frühling im Anmarsch ist, schnüren wieder viele Hobbyläufer ihre Laufschuhe. Doch wie sieht es dabei mit dem Lauftempo aus? Kann man die Ausdauer und Tempo auch gleichzeitig trainieren?

Intervalltraining mit knackigen Steigerungsläufen

Auf jeden Fall! Hierfür gibt es mit dem Intervalltraining extra eine spezielle Trainingsmethode, bei der man neben der Ausdauer auch das Tempo trainiert. Denn beim Intervalltraining werden immer wieder kurze, aber intensive Steigerungsläufe eingebaut.

Intervalltraining: Tipps für das Lauftraining

Das ist selbst für Einsteiger eine hervorragende Variante, in den Genuss eines Tempotrainings beim Jogging zu kommen. Am besten geht man folgendermaßen vor:

Bevor der erste kurze Sprint bzw. Steigerungslauf erfolgt, läuft man 10 bis 15 Minuten im locken Tempo. Beim Steigerungslauf wird die Geschwindigkeit sukzessive angezogen, bis man fast seine volle Sprintgeschwindigkeit (95 Prozent) erreicht hat. Beim Sprint darauf achten, dass die Knie bewusst angezogen werden. Danach wird das Tempo gedrosselt und man trabt im lockere für 200 – 300 Meter oder eine Minute. Dann erfolgt die nächste Sprinteinlage. Pro Laufeinheit können in Abhängigkeit vom eigenen Fitnessgrad 6 bis 15 Sprints pro Intervalltraining eingebaut werden.

Das Intervalltraining wird aber nicht mit einem Sprint beendet, sondern man sollte abschließend noch 10 Minuten im leichten Trab auslaufen. Das Intervalltraining ist sehr anstrengend und Anfänger sollten sich langsam herantasten. Doch diese Trainingsform ist nicht nur zur Verbesserung der Ausdauer und Tempo gedacht, sondern verbrennt ordentlich Kalorien.

Hier findet ihr weitere Infos zum Intervalltraining und die Gründe, die dafür sprechen.

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.