Trainingsmethoden

Die beste Tageszeit zum Training: Gibt es die überhaupt?

on

Der ein oder andere Freizeitsportler wird sich schon einmal die Frage gestellt haben, ob es bestimmte Tageszeiten gibt, an denen das Training effektiver ist. Zwar macht es schon einen Unterschied, ob man Morgens oder Abends trainieren geht, doch die Zeit ist eher zweitrangig. Viel wichtiger ist ein anderer Aspekt.

Fest steht, dass es zum Erbringen von Topleistungen keine allgemeingültige Uhrzeit gibt. Diese ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Die einen trainieren lieber und effektiver am Vormittag, während andere lieber in den frühen Abendstunden ihr Training absolvieren. Dennoch lautet die Faustregel, dass man am späten Vormittag und am Nachmittag am effektivsten trainieren kann. Doch es ist nicht nötig, sein Training nur nach der Uhrzeit zu planen, gibt es doch wesentlich wichtige Faktoren als die Uhrzeit.

Ausgeruhter Zustand wichtiger als Tageszeit

Allen voran sollte darauf geachtet werden, dass man ausgeruht zum Training geht. Nur so ist es möglich, Technik und Effektivität zu optimieren. Der ausgeruhte Zustand spielt vor allem beim Krafttraining mit freien Gewichten eine große Rolle, da hier volle Kraftreserveren als auch Konzentration für eine saubere Bewegungsausführung unabdingbar sind. Andernfalls kann die Effektivität des Krafttrainings stark leiden.

Daher der Rat: Statt sich beim Training in erster Linie auf die Tageszeit zu achten, sollte man immer besser auf seinen körperlichen Zustand und Befindlichkeit achten.

Hier findet ihr ein paar Tipps, wann die beste Trainingszeit zum Laufen ist.

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.