Ausdauer

Besser Abnehmen mit Nachbrenneffekt

on

Viele denken, dass die Fettverbrennung nach der sportlichen Belastung endet. Doch dem ist nicht so. Denn dann schlägt die Stunde des Nachbrenneffekts. Was darunter zu verstehen ist und was man beachten sollte, erfahrt ihr im Folgenden.

Wenn das Ausdauertraining beendet ist, läuft die Fettverbrennung noch mindestens eine Stunde auf Hochtouren. Manche Quellen sprechen von bis zu zwei Stunden. Dieses „Phänomen“ ist unter dem Begriff Nachbrennen oder Nachbrenneffekt bekannt. Wie ist das zu erklären?

Dank Nachbrenneffekt besser abnehmen

Während des Trainings entleeren sich die Glykogenspeicher, vorausgesetzt, das Training hat einen gewissen Intensitätsgrad. Der Körper ist bemüht, seine Energiereserven so schnell wie möglich wieder aufzufüllen. Wenn nach dem Training auf Essen verzichtet wird, wird der Organismus dazu gezwungen, die Energie aus anderen Depots zu generieren – beispielsweise aus den Fettreserven. Daher sollten Abnehmwillige auch zwei Stunden nach dem Sport nichts zu sich nehmen, sondern am besten nur Wasser trinken.

Eiweiß nach Krafttraining sinnvoll

Bei ambitionierten Sportlern, die auf einen Leistungszuwachs statt Gewichtsabnahme achten, sieht es anders aus. Hier lautet die Empfehlung, eine eiweißreiche Mahlzeit zu essen. Daher sind Proteinshakes auch nach dem Krafttraining so beliebt und empfehlenswert. Denn ansonsten bedient sich der Körper am Muskeleiweiß.

Übrigens: Studien haben gezeigt, dass der Nachbrenneffekt nach einem intensiven Krafttraining stärker und intensiver ist als bei einem moderaten Ausdauertraining.

Hier findet ihr weitere Tipps zum Thema besser Abnehmen mit Nachbrenneffekt.

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.