News

Zahnschutz beim Sport: Sinnvoll bei einigen Sportarten

on

Beim Sport muss immer auch an die eigene Gesundheit und Sicherheit gedacht werden. Da dürfen die Zähne nicht zu kurz kommen, schließlich kann ein Zahn bei einem Sturz oder Zusammenprall schneller abbrechen als man denkt. Besonders häufig sind Kinder betroffen. Mit einer Mundschutz bzw. Plastikschiene ist man auf der sicheren Seite.

Ob beim Basketball, Radfahren oder Rumtoben. Viele Kinder, aber auch Erwachsene, ziehen sich beim Sport Zahnverletzungen im Zuge von Stüzen oder Zusammenstöße zu. Zu 80 Prozent sind dabei die oberen Schneidezähne betroffen. Und ein abgebrochener Zahn ist nicht nur optisch wenig ansehnlich, sondern zugleich kostet die Zahnbehandlung ein Haufen Geld. Bei kleinen Kindern können die Sportverletzungen an den Milchzähnen weit reichende Folgen haben, da es zu einem sog. Milchzahntrauma kommen kann. Hierbei droht am Ende sogar ein schiefes Wachstum der Zähne.

Mundschutz beim Sport tragen

Dieses Risiko kann verhindert werden, indem Kinder bei bestimmten Sportarten einen Mundschutz tragen. Diese gibt es mittlerweile aus den verschiedensten Materialien und Farben. Doch auch die Skater, Basketballer, Hockeyspieler, Kampfsportler oder Reiter unter euch wären gut beraten, die Zähne entsprechend zu schützen. An das Tragen der Plastikschienen hat man sich schnell gewöhnt und beim Atmen stören sie auch nicht.

Den Sport-Mundschutz gibt es von vielen bekannten Sportmarken wie Nike, alternativ kann man sich beim Zahnarzt einen passgenaue Schiene machen lassen, die in der Anschaffung aber natürlich teurer ist. Hier gibt es weitere Informationen.

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login