Trainingsmethoden

Treppenlaufen – ideales Training nicht nur für die Beine

on

Felix Magath gilt in der Fußball-Bundesliga als harter Trainer der alten Schule. Dabei schwört er auf altbekannte Trainingsmethoden, indem er seine Spieler Medizinbälle tragen oder die Treppen hoch und runter rennen lässt. Vor allem das Treppenlaufen stellt ein effektives Training dar. Auch für alle Freizeitsportler interessant, die nicht nur beim Deffekt des Fahrstuhls oder der Rolltreppe darauf zurückgreifen sollten.

Erstmal wollen wir klären, wie sich Treppenlaufen auf den den Körper auswirkt! Durch regelmäßiges Training verbessert sich dabei vor allem die Ausdauer. Zudem wird die gesamte Beinmuskulatur samt Po sehr gut trainiert. Und wer durch einen verstärkten Armeinsatz für mehr Speed beim Hochsteigen sorgt, trainiert zugleich den Oberkörper. So kann Treppenlaufen durchaus als Workout für den ganzen Körper angesehen werden.

Cholesterin-Spiegel wird gesenkt
Eine Studie aus der Schweiz hat darüberhinaus bewiesen, dass durch regelmäßiges Treppen steigen der Fett- und LDL-Cholesterin-Anteil (ein hoher LDL-Wert erhöht das Risiko von Gefäßverkalkungen) gesenkt wird.

Trainingstipps für die Stufen
Und wie kann ich das Training gestalten? Um das Verletzungsrisiko zu minimieren, sollten Einsteiger die Treppen hoch statt runterlaufen. Ansonsten gibt es für das Treppenlaufen weitaus mehr Trainingsvariante, als die klassische „Step-by-Step“-Methode. Wer beispielsweise immer zwei Stufen auf einmal nimmt erhöht den Trainingseffekt.

Koordination schulen
Zudem kann man auch noch Spielchen einbauen: 2 Stufen rauf, 1 Stufe runter, 3 Stufen rauf, 1 Stufe eignen sich als Beispiele ganz gut. Desweiteren versprechen unterschiedliche Bewegungen (breitbeinig, Beine eng, seitwärts hoch, rückwärts laufen, etc.) neben der Kondition auch noch die Koordination zu schulen.

Also, nicht erst bis zum nächsten Fahrstuhlausfall warten, sondern die Treppe schon jetzt als idealen Trainingspartner entdecken.

Empfehlungen für dich

6 Comments

  1. Pingback: 7 Motivationstipps für Sportmuffel | Fit4life Magazin

  2. muskelkater

    17. November 2009 at 13:46

    treppenlaufen gerade zur aufwärmung vor einem längeren workout kann ich nur empfehlen!

  3. Tobias

    20. November 2009 at 20:43

    treppenlaufen ist super 🙂 Rocky hat es uns damals schon vorgemacht 😉 und ich nutze immer Treppen und lass den Fahrstul links liegen. Kann ich jedem empfehlen!

  4. Fitness-Fan

    23. November 2009 at 14:05

    beim Treppen laufen wird man wirklich fit… dabei ist ein Intervalltraining zu empfehlen und man kann echt sehr schnell Fortschritte sehen…

  5. Holztreppe

    16. Dezember 2010 at 10:58

    Tolle Tipps – Treppensteigen kann ich von Berufswegen schon empfehlen. Auf die Idee Treppen mit Fitness zu verbinden kam ich bisher noch nicht … Danke und schöne Weihnachtszeit

  6. hörsport-olaf

    17. Dezember 2010 at 17:46

    Und wer nicht laufen möchte, kann das ganze auch hüpfend machen 😉

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login