News

Muskelkater vorbeugen

on

Jeder von uns hatte schon mal einen Muskelkater. Vor allem, wenn man lange sportlich inaktiv war, bleiben die winzigen Risse in den Muskelfasern nicht aus. Doch wie kann man sich am besten davor schützen?

Ein richtiges Allheilmittel um Muskelkater zu vermeiden, gibt es nicht. Die beste Vorbeugung ist regelmäßiges Training. Denn nur so kann sich der Körper an bestimmte Bewegungsabläufe und Muskelbeanspruchungen gewöhnen.

Schützende Maßnahmen
Ansonsten heißt es, große Belastungen bei ungewohnten Bewegungen vermeiden, ordentlich Aufwärmen, Dehnen und die Intensität im Training nur langsam steigern, um Muskelkater vielleicht aus dem Weg zu gehen.

Auf Ernährung achten
Aber auch mit einer angepassten Ernährung, können wir dem Muskelkater ein Schnäppchen schlagen. Die sollte ausgewogen und sehr mineralstoffhaltig sein. Milchprodukte und entsprechende Sportgetränke können helfen.

Das A und O ist jedoch die Regelmäßigkeit. Wer nur sporadisch Joggen geht oder Gewichte stemmt, wird kaum die erwünschten Fortschritte erreichen, sondern darf sich höchstens über einen Muskelkater freuen.

Sport trotz Muskelkater?
Bei wem es schon zu spät ist und wer einen Muskelkater hat, sollte erstmal 48 Stunden pausieren. Danach kann man aber wieder trainieren, auch wenn der Muskelkater noch nicht ganz abgeklungen ist. Mit einem von der Intensität angepassten Training kann der Schmerz sogar gemindert werden.

Empfehlungen für dich

1 Comment

  1. Pingback: Was kann man gegen Muskelkater tun? | gesund24h.de

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.