Muskelaufbau

Workout: Die Wiederholungen nicht zu schnell machen

on

Um beim Krafttraining das erhoffte Ziel zu erreichen, spielt auch die Geschwindigkeit, in der die Wiederholungen durchgeführt werden, eine wichtige Rolle. Speedy Gonzales hat dabei auf jeden Fall nichts verloren.

Beispielsweise beim Muskelaufbau ist die Gesamtzeit wichtig, die der Muskel unter Spannung steht. Da bei dieser Trainingsform Wiederholungszahlen von 20 bis 50 pro Satz zu bewältigen sind, sollte man diese nicht im Eiltempo runterrattern. Auch nicht, wenn man unter Zeitdruck trainiert. Dann lieber aufs Ergometer und noch etwas für die Ausdauer getan.

Eine Wiederholung sollte im Durchschnitt zwei bis vier Sekunden andauern. Ein bis zwei Sekunden für die überwindende Phase und ein bis zwei Sekunden für die nachgebende Phase. Für die Atmung gilt: ausatmen bei der Anstrengung, einatmen bei der Entspannung.

Wer seine Sätze zu schnell macht, läuft zudem Gefahr, dass der Bewegungsablauf viel zu unsauber wird. Also: in der Ruhe liegt die Kraft!!!

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.