Trainingsmethoden

Tech Fin – Kurzflossen für ein ideales Schwimmtraining

on

Schwimmen gehört zu meinen liebsten Sportarten. Im feuchten Nass kann ich wunderbar abschalten und dank wasserdichtem MP3-Player ist mit dem ständigen Kachelzählen auch schon lange Schluss. Wenn auch ihr gerne schwimmt und dabei noch auf der Suche nach guten Flossen zum Training seid, kann ich euch nur zu den Kurzflossen Tech Fin aus dem Hause Arena raten.

Ich will ja nicht unbedingt Werbung machen, aber in Sachen Schwimmsport und Trainingsequipment führt bei mir kein Weg an Arena vorbei. Vor kurzem habe ich mir die Kurzflossen Tech Fin gegönnt, mit denen das Training richtig Spaß macht und zugleich sehr effektiv ist.

Vorteile der Tech Fin Flosse

Die Flossen sind sehr leicht, so dass man sie während des Beinschlags beim Kraulen oder Delfinschwimmen überhaupt nicht merkt. Dabei sind sie um einiges kleiner als herkömmliche Flossen und zeichnen sich durch ein geschwungenes Flossenblatt mit erhöhten Kanten aus. Was mich am meisten an den Tech Fin Kurzflossen aus „Verbrauchersicht“ erfreut, ist die offene Fersenkonstruktion. So ist ein sehr hohes Maß an Komfort und Bewegungsfreiheit garantiert. Preislich liegen die Tech Fin Kurzflossen bei knapp 40,- Euro!

Flossen: ideales Trainingsgerät fürs Schwimmen

Generell sollte jeder einmal mit Flossen im Schwimmbad trainiert haben. Das Training geht verständlicherweise viel leichter von der Hand und man kann zugleich länger und effektiver trainieren. Auch in meinem Freundeskreis hielt sich die Begeisterung übers Schwimmen in Grenzen: zu langweilig, zu anstrengend! Doch mit Flossen konnte ich zumindest zwei Freunden „die Augen öffnen“ und sie eines besseren belehren.

Und da es kaum eine gesündere Sportart als Schwimmen gibt, könnt vielleicht auch ihr mittels Flossen den Weg in die Fluten finden.

Hier findet ihr Bilder, Informationen und könnt die Tech Fin Kurzflossen bestellen.

Empfehlungen für dich

3 Comments

  1. Elisabeth

    29. Juli 2010 at 16:48

    wo kann ich diese Kurzflossen in Hamburg kaufen?

  2. Pingback: Der Fitness Blog » Ironman auf Hawaii

  3. Harald

    10. Dezember 2010 at 09:07

    Hallo,

    gegen meine Rückenschmerzen wende ich eine Kombination aus Schwimmen (3 x wöchentlich) und TENS (täglich, ca. 10 min) an. Das hilft ganz gut und bei mir hat sich das gesamte Wohlbefinden gebessert. Habe es auch schon längere Zeit mal ohne TENS probiert, aber das scheint nicht ganz so gut zu sein wie die Kombination.

    Viele Grüße, Harald

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login