Trainingsmethoden

Sit Ups – der Weg zum flachen Bauch

on

Die mit Sicherheit günstigste und zugleich effektivste Methode einen flachen Bauch zu bekommen sind die Übungen mit Sit ups. Allerdings kann man auch viel falsch machen, daher gebe ich nun eine kleine Einführung in das Trainieren mittels Sit ups.

Zur perfekten Bikinifigur gehört nicht nur ein knackiger Po sondern auch vor allem ein flacher Bauch. Daher kann ich nur jeder Dame raten, welche derzeit noch unzufrieden ist mit ihrem Körper jeden Tag Sit ups zu machen.

Meiner Meinung nach gibt es keine effektivere Trainingsmethode um einen flachen Bauch zu bekommen als mit der Methode der Sit ups.

Selbstverständlich ist es super anstrengend, aber man bedenke mit jedem ziehen im Bauch kommt man seinem Ziel näher. Deshalb Zähne zusammenbeißen aufhören zu jammern und ran an den Speck!

Mit Sit ups trainiert man die geraden Bauchmuskeln sowie die Muskeln des Hüftbeugers, also all die Stellen die bei den Anfängern meist noch schwabbeln 🙂

Bei der Ausführung ist es sehr wichtig gut auf seine Wirbelsäule zu achten, denn die kann Schaden nehmen wenn man sich falsch anstellt. Callan Pickney, die Erfinderin von Callanetics hat daher eine sehr sanfte Trainingsmethode entwickelt um solche Schäden zu vermeiden.

Zum Ausüben der Sit ups legt man sich flach auf den Rücken. Eine weiche Unterlage sollte gegeben sein. Man winkelt die Knie an und hat die Fußsohlen flach auf den Boden im hüftbreiten Abstand zu einander.

Die Hände werden neben den Ohren positioniert, aber nur angelehnt. Also bitte nicht den Kopf mit den Händen hochdrücken.

Dann beginnt man ganz behutsam mit dem ersten Sit up. Der Oberkörper wird sanft Wirbel für Wirbel nach vorne gehoben, sobald man sich ca. in einem 45 Grad Winkel vom Boden entfernt hat lässt man sich ganz sanft wieder zurückfallen. Alles immer Wirbel für Wirbel. Der Körper sollte stets unter Spannung bleiben, so ist ein effektives Training gegeben.

Diese Übung dann 100 Mal wiederholen. Nach 10 Sit ups kann immer eine kleine Pause gemacht werden.

Sehr anstrenged, aber die Erfolge lassen sich schnell sehen.

Empfehlungen für dich

5 Comments

  1. hoersport-olaf

    25. Mai 2010 at 13:46

    Man kann zusätzlich das Kinn etwas in Richtung Kehlkopf bringen, das stabilisiert den Kopf in der Bewegung 😉
    Man brauch auch gar nicht so weit hochkommen – nur soweit, wie die LWS am Boden bleibt (ca. 20 bis 30 Grad) …

  2. Michael

    25. Mai 2010 at 19:27

    Es sollten auch nicht nur Sit-ups gemacht werden, damit nicht einseitig trainiert wird. Immer kombinieren mit Übungen für die seitlichen Bauchmuskeln und vor allem auch die Rückenmuskeln. Durch übermässiges Bauchmuskeltraining können dann Rückenschmerzen auftreten. Wichtig auch: Immer 1 Tag Pause, damit sich die Muskeln wieder erholen können.

  3. Anita

    27. Mai 2010 at 10:28

    Am obersten Punkt die Bauchmuskeln bewusst anspannen und 1 bis 2 Sekunden so verbleiben. Du schaffst garantiert keine 100 Wiederholungen mehr, aber es bringt mir zumindest subjektiv mehr.

  4. mona

    30. Mai 2010 at 23:46

    ich mach seit einem monat alle 2 tage 50 mit pause nach den jeweils 10. 100 habe ich noch nicht geschafft. Die regelmäßigkeit ist entscheidend. Kostet ganz schön überwindung aber lohnt sich!!!

  5. Flex

    2. Juni 2010 at 20:59

    Das Bauchmuskeltraining soll auf jeden Fall abwechslungsreich sein. Am besten kombiniert man mehrere Übungen für die oberen, unteren und seitlichen Bauchmuskeln. So erzielt man die besten Ergebnisse. Zu eintönige Übungen können wie gesagt z.B. zu Rückenschmerzen führen.

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login