News

Rücken: Welche Sportarten sind ungefährlich?

on

Viele Menschen klagen über Rückenbeschwerden. Vor allem durch einseitige Belastung und der fehlerhaften Sitzhaltung in Bürojobs macht sich das Kreuz über kurz oder lang schmerzhaft bemerkbar. Um dem vorzeubeugen, existieren eine Veilzahl von Rückenkursen, die beispielsweise in Fitness-Studios besucht werden können.

Doch wer nach alternativen Sportarten sucht, die dem Rücken nicht schaden, kann sich folgendermaßen betätigen:

Fußball:
Die Wirbelsäule wir durch die permanenten Tempowechsel von Laufen, Gehen und Stehen be- und entlastet. Für die Bandscheiben zwischen den einzelnen Wirbelkörpern ist das optimal, da dadurch ihre Ernährung gefördert wird. Natürlich kann nicht von der Hand gewiesen werden, dass Fußball durch seinen direkten Körperkontakt mit dem Gegenspieler auch ein hohes Verletzungsrisiko birgt. Bei einem Zweikampf kann beispielsweise die Wirbelsäule oft überstreckt oder verdreht werden. Dennoch gehört der beliebte Ballsport zu den rückenfreundlichen Sportarten, wobei auch hier gilt: vor dem Spiel gut aufwärmen.

Schwimmen:
Besonders empfehlenswert für Rückenpatienten. Durch das Schwimmen wird die Ausdauer der Rückenmuskeln trainiert und zudem werden durch die reduzierte Schwerkraft die Gelenke und Bandscheiben entlastet. Doch schwimmen ist nicht gleich schwimmen. Während Rückenschwimmen optimal für die Wirbelsäule ist, führt das Brust- und Delphinschwimmen wegen des Hohlkreuzes zu einer Überstreckung der der Halswirbelsäule.

Skilanglauf:
Gilt als die perfekte Sportart für gesundes Rückentraining, aber aufgrund der Schneeabhängigkeit nicht immer umsetzbar. Schädliche Drehbewegungen und Überstreckungen treten beim Skilanglauf äußerst selten auf. Alternativ kann man mit Inline Skate und ein paar Stöckern den Bewegungsablauf kopieren.

Joggen:
Bietet ähnliche Vorteile wie das Skilanglaufen, da der Rücken gerade gehalten wird. Vorsicht nur bei der Wahl des Unterbodens. Hartes und unebenes Geläuf können die Wirbelsäule stauchen. Daher sollten die Strecke und auch die Schuhe im Vorfeld gründlich ausgewählt werden.

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.