News

Rosmarin hält Körper rundum fit

on

In der Küche ist Rosmarin als Gewürz oft unverzichtbar. Doch das aus dem Mittelmeerraum stammende Kraut ist auch ein wahrer Fitmacher. Es regt den Kreislauf und die Gehirntätigkeit an und eignet sich somit wunderbar als koffeinfreier Wachmacher. Doch damit ist die heilende Wirkung des Wunderkrauts noch lange nicht erschöpft.

Daneben steigert Rosmarin das Erinnerungs- und Konzentrationsvermögen, wirkt bei Erschöpfungszustand und Trägheit, hilft bei niedrigem Blutdruck und sogar bei kalten Füßen und Händen. Außerdem wirkt das Kraut bei kleineren Beschwerden krampflösend und keimtötend.

Diese ganzen positiven Nebeneigenschaften lassen sich durch die aktivierende Wirkung des Rosmarins auf das Herz und Kreislauf zurückführen. Verantwortlich dafür sind vor allem die im Rosmarin enthaltenden ätherischen Öle (Alpha-Pinene, Eukalyptol, Borneol, Verbenon), die Bitterstoffe Rosmanol und Carnosol sowie die Flavonoide Luteolin und Apigenin.

Rosmarin macht den Körper kurzum fit für den Tag. Wer in Zukunft öfter auf die gesundheitlichen Wirkungen des Rosmarins setzen will, sollte sich morgens nach dem Duschen die Fußsohle mit Rosmarinöl einreiben und anschließend eine Tasse Rosmarintee genehmigen.

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.