Muskelaufbau

Proteine für den Muskelaufbau – auf die Dosierung kommt es an!

on

Krafttraining allein reicht nicht aus, um einen muskulösen Körper zu bekommen. Es ist auch auf die richtige Proteineinnahme zu achten. Hier ein Paar Tipps, was dabei zu beachten ist.

Wer sehr viel trainiert muss bekanntlich besonders auf seine Ernährung achten. Die richtige Eiweißzufuhr ist von entscheidender Bedeutung für ein effektives und erfolgversprechendes Training. Grundsätzlich sollen Kraftsportler 1,5 bis 3 Gramm Proteine pro Körpergewicht zu sich nehmen. Da diese Menge auch beim intensiven Konsum von proteinhaltigen Nahrungsmitteln wie Huhn, Truthahn, Thunfisch und Schweinefleisch meist nicht gedeckt werden kann, können Einweißpulver, -drinks und etc. als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. Viele Ernährungs- und Gesundheitsexperten sind allerdings der Ansicht, dass die gewöhnliche Ernährung auch den Eiweißbedarf von Sportlern abdecken würde.

Doch an dieser Stelle wollen wir mal diese besserwisserischen Bedenken außer Acht lassen und kurz erläutern, was bei der trainingbegleitenden Proteineinnahme besonders zu beachten ist. Grundsätzlich soll die Proteineinnahme nicht auf einmal erfolgen, sondern auf alle Tagesmahlzeiten aufgeteilt werden. Dabei ist auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. Für die Muskelaufbauphase ist mageres rotes Fleisch besonders wirkungsvoll. Auch bei der Verwendung von Proteinpulvern als Ergänzungsmittel ist es wichtig, zu variieren. Denn die verschiedenen auf dem Markt angebotenen Mittel sind nicht alle gleich, sondern setzen sich aus verschiedenen Eiweißkomponenten zusammen. Dass man parallel dazu sehr viel trinken sollte, versteht sich beinahe von selbst, kann aber nicht oft genug erwähnt werden.

Empfehlungen für dich

4 Comments

  1. Daniela

    30. Mai 2008 at 13:05

    DAS ist genau das was ich brauche.Ich versuche auch gerade mit Sport und guter Ernährung abzunehmen.Ich werde mich hier mal in Ruhe einlesen, schätze ich bekomem gute Tipp.

  2. Oliver Kor pilla

    1. Juni 2008 at 23:10

    Hallo,
    ich bin eher Fan von Sportlichkeit durch Fitness und Traning.

  3. Holzkopf

    9. Juni 2008 at 11:02

    Schönes Goldkettchen am Arm des Proteindrink-Halters… 😀

  4. Savoirevivre

    17. November 2008 at 18:21

    Eiweißpulver und andere Nahrungsergänzungsmittel sind bei ausgeglichener Ernährung für den Freizeitsportler ganz und gar unnötig.

    Die max. 2g/Eiweiß pro Kg Körpergewicht kann man ganz leicht durch eine normale Nahrungsaufnahme gewährleisten.

    Siehe auch:
    Ernährung und Nahrungsergänzung im Sport
    http://www.dr-moosburger.at/pub/pub080.pdf

    oder

    Wie viel Gramm Eiweiß sollte man als Kraftsportler zu sich nehmen?

    http://savoirevivre.wordpress.com/2008/11/10/wie-viel-gramm-eiweis-sollte-man-als-kraftsportler-zu-sich-nehmen/

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login