Muskelaufbau

Muskeln aufbauen und gleichzeitig abnehmen – mit Metabolic-Balance

on

Bei Metabolic Balance handelt es sich um ein Stoffwechselprogramm, welches überschüssiges Fett zum Schmelzen bringen und zugleich den Muskelaufbau fördern soll. Erfahren Sie hier, was genau es mit diesem Konzept auf sich hat und wie auch Sie damit schlanker, aktiver und fitter werden können.

Das Vier-Phasen-Prinzip

Bei Metabolic Balance werden zunächst die Blutwerte ermittelt, um anschließend mithilfe eines Computerprogramms einen Ernährungsplan zu erstellen, der individuell auf die jeweilige Person zugeschnitten ist. Der Ernährungsplan beruht auf der Annahme, dass jeder Mensch andere Bedürfnisse bezüglich Vitaminen, Mineralstoffen und anderen Nährstoffen hat, die bei der täglichen Nahrungsaufnahme berücksichtigt werden sollten. Anschließend beginnt ein Programm mit vier Phasen. In der ersten Phase geht es darum, den Körper auf die neue Ernährungsweise vorzubereiten. Zu diesem Zweck werden ein bis zwei Tage lediglich Obst und Gemüsesuppe gegessen. In der zweiten Phase, die etwa zwei Wochen in Anspruch nimmt, findet die eigentliche Umstellung statt. Auf dem Speiseplan stehen nur die Lebensmittel, die im individuellen Ernährungsplan aufgelistet sind. Jeden Tag sollten drei eiweißreiche und kohlenhydratarme Mahlzeiten gegessen werden. Erst in der dritten Phase sind auch Nudeln und Reis erlaubt, obwohl diese sehr kohlehydrathaltig sind. Die vierte Phase ist zeitlich nicht begrenzt und dient dazu, die erzielten Erfolge zu sichern.

Details zum Ernährungsplan

Bei der Metabolic Diät sind drei Mahlzeiten pro Tag erlaubt. Zwischen den einzelnen Mahlzeiten sollten mindestens fünf Stunden liegen. Der Grund: Jede Nahrungsaufnahme zwischen den Hauptmahlzeiten könnte den Stoffwechsel durcheinanderbringen und die Entstehung von Heißhungerattacken fördern. Nach 21 Uhr darf nichts mehr gegessen werden. Beim Metabolic Programm handelt es sich um eine Art Low-Carb-Diät, das heißt, Kohlenhydrate werden nur in geringen Mengen verzehrt. Zu Beginn jeder Mahlzeit sollte ein eiweißhaltiges Nahrungsmittel gegessen werden, damit Verdauungsenzyme aktiviert werden, welche Eiweiße spalten. Erst anschließend dürfen Kohlenhydrate verzehrt werden, damit die Insulinproduktion zeitlich verzögert eintritt und Heißhungerattacken ausbleiben. Außerdem gilt: Jeden Tag muss ein Apfel gegessen und eine bestimmte Menge Wasser getrunken werden, in der Regel zwei bis drei Liter.

Kalorienreduzierte Mischkost

Wer das Metabolic-Programm selbst testen möchte, muss für eine Blutuntersuchung und die Zusammenstellung des individuellen Ernährungsplans durch einen Berater mit Kosten in Höhe von rund 400 Euro rechnen. Grundsätzlich verbirgt sich hinter dem Prinzip jedoch eine kalorienreduzierte Mischkost mit hohem Eiweißanteil, die auch ohne kostspieligen Bluttest durchgeführt werden kann.

Bild: cirquedesprit – Fotolia

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.