Ausdauer

Kalt und trocken – die perfekte Lagerung für Laufschuhe

on

Wer seine Laufschuhe richtig lagert, kann sich länger an ihnen erfreuen. Große Wärme ist bei der Lagerung wenig ratsam.

Eine Faustregel besagt, dass man sich nach 800 bis 1200 gelaufenen Kilometer ein paar neue Laufschuhe zulegen sollte. Natürlich spielen beim Verschleiß unterschiedliche Faktoren wie Schuhart, Körpergewicht, Laufstil oder auch der Laufbelag eine wichtige Rolle.

Doch um die Lebensdauer unserer treuen Begleiter zu verlängern, ist eine richtige und angemessene Lagerung nicht zu verachten.

Hierbei empfiehlt es sich, die Laufschuhe trocken und dunkel zu lagern. Optimal wäre hierfür der Keller, wobei dieser natürlich unbedingt trocken sein sollte. Werden die Schuhe hingegen permanent direkter Sonneneinstrahlung oder Hitze ausgesetzt, wird die Abnutzung nur gefördert.

Denn Laufschuhe enthalten Weichmacher, die unter solchen Bedingungen schneller ausdünsten. Die Folge ist, dass die Metermacher hart werden, was sich beim Joggen natürlich auch negativ bemerkbar macht. Daher soll man auch die Laufschuhe zum Trocknen nie auf der Heizung platzieren. Das Ausstopfen mit der Zeitung ist dann doch die bessere Alternative.

Ein klassischer Fehler hinsichtlich der Lagerung ist, die Laufschuhe den Sommer über im Kofferraum liegen zu lassen.

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.