Ausdauer

Jogging in der Großstadt – Darauf müssen Sie achten!

on

Ganz klar – Jogging ist gesund. Über Wiesen und durch Wälder zu traben, hilft nicht nur Stress abzubauen, sondern ist auch gut für das Immunsystem und den gesamten Organismus! Wer allerdings dauerhaft neben stark befahrenen Hauptstraßen läuft, setzt sich langfristig echten Gefahren für die Gesundheit aus. Worauf Stadtjogger achten sollten, lesen Sie hier.

Schlechte Luftqualität belastet

Staub und Smog – Schadstoffe in der Luft können Atemwegserkrankungen verursachen oder diese verschlimmern. Schon kleinste Partikel, sogenannter Feinstaub, sind dazu geeignet, die Gesundheit unserer Atemwege ernsthaft zu gefährden! Vor allem neben stark befahrenen Straßen ist Feinstaub messbar, aber auch überall dort, wo keine natürlicher Luftaustausch erfolgen kann, sammeln sich Kohlenwasserstoffe, Stickoxide, Blei, Vanadium, Quecksilber und Beryllium in der Luft. In hoher Konzentration eingeatmet, können diese Stoffe die Entstehung von Krebs, Asthma oder Bronchitis fördern.

Was machen Schadstoffe mit unseren Atemwegen?

Sind wir im Ruhezustand, atmen wir ca. 10 Prozent der Luft in der Lunge ein und aus. Beim Sport oder anderer Anstrengung steigt diese Zahl auf bis zu 60 Prozent. 20 Prozent der Luft verbleiben immer in unseren Lungenbläschen – ganz egal, wie stark wir ausatmen. Da unter Anstrengung mehr Luft in die Lungen eingeatmet wird, erweitern sich auch die Lungenbläschen und können so auch größere Partikel wie Feinstaub an den Körper abgeben. Wer in schlechter Luft Sport treibt, erhöht also sein Risiko einer Erkrankung um ein Vielfaches.

Was kann man tun, damit das Joggen auch in der Stadt gut tut?

Ganz klar: Je reiner die Luft, desto höher der Nutzen und der Erholungswert beim Sport! Auch in der Stadt gibt es natürlich Strecken, an denen es nur wenig oder noch besser keinen Straßenverkehr gibt. Große Parks eignen sich natürlich ebenfalls bestens zum Joggen! Vermeiden Sie Straßen mit Baustellen, Lärm oder Staub und wählen Sie statt harter Asphalt- oder Betonpisten lieber Wald- oder Parkwege. Bei tecis bekommen Sie noch mehr Tipps, wie das Laufen in der Natur zum gesunden Vergnügen wird.

Img: Fotolia, 35147507, Maridav

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login