News

Fastfood: Fettiges Essen fördert Appetit

on

Dass fettiges Essen im Rufe eines Dickmachers steht, ist hinlänglich bekannt. Doch damit nicht genug. Denn Fett fördert sogar noch den Appetit.

Fastfood ist lecker – keine Frage. Der Grund liegt im hohen Fettgehalt und der Tatsache, dass Fett der Geschmacksträger Nummer eins ist.

Und wer sich an Fastfood satt essen will, muss wahrscheinlich mehr essen, als wenn er leichte Kost essen würde. Diese Annahme kann man zumindest auf die Ergebnisse einer Untersuchung stützen, die von Medizinern in den USA durchgeführt wurde.

Diese brachte nämlich zum Vorschein, dass fettiges Essen nicht nur dick macht, sondern zusätzlich den Appetit anregt. Die Ursache liefert das Hormon Ghrelin, welches Hunger auslöst und durch Fett aktiviert wird.

Sobald fettiges Essen in unserem Magen landet, aktiviert ein bestimmtes Enzym das Hunger-Hormon Ghrelin. Die Folge ist, dass wir weiter Appetit haben und genüsslich die Pommes Frites, Hamburger oder noch ein Stück Pizza verputzen.

Abhilfe könnte vielleicht ein bisschen Selbstdisziplin schaffen. Einfach langsamer oder mit Pause essen. Zudem beim Genuss von Fastfood vorher einen großen Schluck Wasser trinken. Oder am einfachsten so wenig wie selten auf fettiges Essen zurückgreifen…

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.