News

Eiweißmangel mit dem „Sockentest“ feststellen

on

Eine gute Eiweißversorgung ist für den Körper aus vielerlei Gründen wichtig. Es strafft den Körper, ist wichtig für den Muskelaufbau, sorgt für eine schöne Haut, glänzendes Haar und feste Nägel. Doch wie erkenne ich überhaupt, ob mein Körper über genügend Eiweiß verfügt? Hierfür eignet sich der so genannte Sockentest.

Wenn man abends die Socken auszieht und man hat an der Stelle, wo der Gummizug saß, eine ausgeprägte Delle, ist das ein Zeichen für Eiweißmangel. Viele werden sich jetzt berechtigterweise nach dem warum fragen: Eiweiß wird in der Muskulatur eingelagert und bindet dort Wasser. Bei einem Eiweißmangel kann das Wasser nicht ausreichend gespeichert werden und versickert in Richtung Erdanziehungskraft im Gewebe, bis es vom Sockengummi mehr oder weniger aufgehalten wird. Daraus resultiert dann die Delle.

Alternativ kann ein Eiweißmangel auch über den Blutwert ermittelt werden. Als guter Richtwert für ausreichend Eiweiß im Körper gilt 7,7 Milligramm pro Deziliter Blut. Liegt der eigene Wert darunter, leidet der Körper an Eiweißmangel.

Eiweißhaltiges Essen
Um den Eiweißhaushalt anzukurbeln ist eine eiweißhaltige Ernährung natürlich das A und O. Besonders reich an Proteinen sind Fisch (z.B. Lachs, Thunfisch, Makrele), Fleisch (z.B. Pute, Rind, Schinken, Hähnchen), Milchprodukte (z.B. Quark, Joghurt, Käse), Eier, Hülsenfrüchte (z.B. Erbsen, Bohnen, Linsen), Sojaprodukte, Nüsse oder alternativ Proteinpulver und fertige Eiweißshakes.

Empfehlungen für dich

1 Comment

  1. Luciano

    2. November 2012 at 12:30

    Hallo,
    leider wird nicht angegeben, was genau im Blut gemessen wird. Falls es TP (=TotalProtein) ist, frage ich, ob es nicht 7.7 Gramm pro Deziliter sein sollen. Richtwert für TP ist 66 bis 83 g/L (nach Thomas, Labor und Diagnose), das entspricht 66/10 bis 83/10 g/L pro deziliter (=1/10 Liter).
    Gruß
    Luciano

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login