728x90 Fitness GIF

Ausdauer

Wasser: Idealer Durststiller für den Sport

on

Das man bei sportlicher Betätigung trinken soll, ist nichts Neues! Doch bei der Angebotsvielfalt fragen sich die Freizeitsportler oft, was denn der richtige Durststiller ist. Die Antwort liefert das Deutsche Grüne Kreuz (DGK), die dabei zu Mineralwasser raten.

Hierfür sollte beim Mineralwasser auf einen hohen Mineralstoffgehalt geachtet werden. Alternativ könnt ihr aber auch auf selbstgemischte Saftschorlen mit reinem Fruchtsaft zurückgreifen. Dagegen sind Limonaden, Cola oder pure Säfte für den Sport ungeeignet. Aber auch die von der Industrie angepriesenen Energydrinks sind für Freizeitsportler nicht unbedingt empfehlenswert.

Nachdem nun geklärt wurde, was das ideale Getränk für den Sport ist, soll nun geklärt werden, wann und wie oft beim Sport getrunken werden soll.

Eins vorweg: Legt in jedem Falle regelmäßige Trinkpausen ein. Doch dabei sollte nicht erst dann zur Flasche gegriffen werden, wenn man durst hat. Als Faustregel gilt, dass bei einer sportlichen Aktivität über 30 Minuten etwa 0,5 bis 1 Liter Flüssigkeit in der Stunde getrunken werden sollte.

Bei längeren Anstrengungen über eine Stunde empfiehlt das DGK, alle 15 Minuten Trinkpause zu machen. Hierfür müsst ihr natürlich nicht euren Lauf o.ä. unterbrechen, sondern einfach zur Trinkflasche greifen.

Wird der Körper nicht mit Flüssigkeit versorgt, drohen Leistungsabfall, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen oder nächtliche Wadenkrämpfe durch größeren Flüssigkeitsverlust.

Empfehlungen für dich

9 Comments

  1. Tino

    7. April 2009 at 19:08

    … aber ein Schuss Saft in das Wasser ist super!

  2. Johanna

    8. April 2009 at 08:56

    Für zu Hause muss ich Tino zustimmen. Da trinke ich auch immer Wasser mit einem kleinen Schuss Saft. Aber beim Trainings gibt es einfach nichts besseres, als klares, frisches Wasser!

  3. H2O

    8. April 2009 at 10:33

    Ich schwöre auch auf Wasser. Vor allem beim Sport kann ich mit diesen ganzen Energydrinks nichts anfangen. FINGER WEG…
    Daheim gibt es immer Leitungswasser – schmekt gut, ist günstig, macht nicht dick…

  4. xyz

    9. April 2009 at 16:15

    Mit dem Schweiß geht jedoch nicht nur Wasser sondern auch Mineralstoffe wie zum Beispiel Natrium verloren, das mit Wasser alleine nicht gedeckt werden kann.

  5. Pingback: Abnehmen mit Fitnessdrinks | Sport und Fitness Blog

  6. Pingback: Tipps für entspannte Augen « Fit4life Magazin

  7. Pingback: Muskelschmerzen

  8. Rachid

    9. Mai 2012 at 19:09

    Hallo,

    vorallem besteht jeder Muskel aus 20%Proteine(Eiweiß) und 80% Wasser!

    Wenn man vorhat seine Muskeln aufzubauen ist es sehr empfehlenswert mehrere Liter am Tag zu trinken, da Wasser den Muskelpumpeffekt nochmals ankurbelt.
    Außerdem entgiftet Wasser den Körper, sodass man Gesund bleibt!

    Beste Grüße

    Rachid :-)

  9. Rolf

    15. Mai 2012 at 17:19

    Also diese ganzen Isodrinks sind die totale Geldmacherei und dazu noch mit Zucker vollgepumpt.

    Am besten ganz normales Mineralwasser mit einem Schuß Apfelsaft:)

    Beste Grüße

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login