Wasser: Idealer Durststiller für den Sport

Geschrieben von Robert

Das man bei sportlicher Betätigung trinken soll, ist nichts Neues! Doch bei der Angebotsvielfalt fragen sich die Freizeitsportler oft, was denn der richtige Durststiller ist. Die Antwort liefert das Deutsche Grüne Kreuz (DGK), die dabei zu Mineralwasser raten.

Hierfür sollte beim Mineralwasser auf einen hohen Mineralstoffgehalt geachtet werden. Alternativ könnt ihr aber auch auf selbstgemischte Saftschorlen mit reinem Fruchtsaft zurückgreifen. Dagegen sind Limonaden, Cola oder pure Säfte für den Sport ungeeignet. Aber auch die von der Industrie angepriesenen Energydrinks sind für Freizeitsportler nicht unbedingt empfehlenswert.

Nachdem nun geklärt wurde, was das ideale Getränk für den Sport ist, soll nun geklärt werden, wann und wie oft beim Sport getrunken werden soll.

Eins vorweg: Legt in jedem Falle regelmäßige Trinkpausen ein. Doch dabei sollte nicht erst dann zur Flasche gegriffen werden, wenn man durst hat. Als Faustregel gilt, dass bei einer sportlichen Aktivität über 30 Minuten etwa 0,5 bis 1 Liter Flüssigkeit in der Stunde getrunken werden sollte.

Bei längeren Anstrengungen über eine Stunde empfiehlt das DGK, alle 15 Minuten Trinkpause zu machen. Hierfür müsst ihr natürlich nicht euren Lauf o.ä. unterbrechen, sondern einfach zur Trinkflasche greifen.

Wird der Körper nicht mit Flüssigkeit versorgt, drohen Leistungsabfall, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen oder nächtliche Wadenkrämpfe durch größeren Flüssigkeitsverlust.Similar Posts:

Fitness-Blog - Apr 5, 2009 | Allgemein, Jogging
Tagged |