News

Sport ab 50: So halten Sie sich fit!

on

Mit Sport können Sie Ihrem Körper das Älter werden leichter machen. Regelmäßige Bewegung an der frischen Luft belebt Körper und Geist. Und- es ist nie zu spät, um mit Sport zu beginnen. Auch ab 50 können Sie aktiv werden und so etwas für die Gesundheit tun.

Was sollten Sie vor der Aufnahme einer Sportart beachten?

Wenn Sie mit Sport beginnen möchten, sollten Sie sich vorher gründlich von Ihrem Hausarzt durchchecken lassen. Sport ist zwar gesund, bei einigen Erkrankungen sollten Sie aber einige Dinge beachten. Der Hausarzt sollte eine gründliche körperliche Untersuchung durchführen. Gelenkprobleme und Rückenbeschwerden sollten sich nicht verschlechtern, eine Anpassung des Trainings an die vorhandenen Möglichkeiten sollte erfolgen. Aber auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie Bluthochdruck, Stoffwechselerkrankungen und andere Krankheiten erfordern eine besondere Vorsicht. Sie sollten sich von Ihrem Arzt beraten lassen, welche Sportarten und Übungen sinnvoll sind. Wenn Sie in einem Fitnessstudio trainieren möchten, sollten Sie auf eine sehr gute Betreuung achten. Studios mit einer hohen Qualität beschäftigen Sportwissenschaftler und anderes sehr gut ausgebildetes Personal, welches bei Problemen kompetente Hilfe leisten kann. Hier ist meist auch der Preis ein Kriterium, eine gute Betreuung kostet meist auch etwas mehr, aber nur so kann ein gesundes Training stattfinden.

Welche Sportarten sind für Menschen mittleren Alters geeignet?

Grundsätzlich gilt: Gut ist, was Ihnen Spaß macht. Wenn Sie gern an der frischen unterwegs sind, ist Walken, Joggen oder auch Nordic Walking eine gute Möglichkeit. Mit der richtigen Technik und einem gesunden Maß an Belastung, können Sie so fit werden und gleichzeitig mit anderen Menschen in Kontakt kommen. Viele fahren gerne Fahrrad und möchten die Natur genießen. Fahrradfahren ist sehr gelenkschonend und für fast Jeden geeignet. Bei bereits bestehenden gesundheitlichen Problemen, wie Arthrose, eignen sich Fahrräder mit einem tiefen Einstieg. Hier bietet sich ein City-Bike an, wie von Cube. Bei Problemen an der Wirbelsäule kann auch mit einem Holländerrad, welches einen hohen Lenker hat, bequem gefahren werden. Wenn Sie es etwas schneller mögen, ist ein Mountainbike die richtige Wahl. Damit können Sie auch durch etwas schwierigeres Gelände fahren. Ein gutes Mountainbike, wie Giant Bikes z.B. hier, sollte qualitativ hochwertig und sicher sein. Auf jeden Fall sollten Sie ein passendes Bike wählen, welches den Belastungen im Gelände standhält.

img : Frank Roeder

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.