Trainingsmethoden

Fit durch die Weihnachtszeit – Wieviel Glühwein darf es sein?

on

Alle Jahre wieder locken die Weihnachtsmärkte und Feiern mit ihren leckeren Versuchungen. Die Frage ist nur, wie viele Kalorien in den heißen Getränken stecken. Für fitnessbewusste Menschen gilt hier, wie auch sonst im Leben – allzu viel ist ungesund.
Der Artikel eklärt wie sich Glühweihn und Co. auf die Fitness auswirken.

Glühwein

Der Glühwein, egal ob rot oder weiß, ist der Klassiker auf allen Weihnachtsmärkten. Kaum jemand mag darauf verzichten, hie und da ein Gläschen zu trinken, doch dabei sollte es dann auch bleiben. Über 200 kcal stecken in einem 200-ml-Becher des süßen Getränkes. Dabei schlägt nicht nur der Zucker, sondern auch der Alkohol zu Buche, Glühwein mit „Schuss“ hat also noch einige Kalorien mehr. Wenn ihr Glühwein zuhause selbst zubereitet, gebt einfach weniger Zucker dazu. Dann darf es auch mal ein zweiter Becher sein.

Feuerzangenbowle

Richtig bekannt geworden ist sie, natürlich, durch den Filmklassiker mit Heinz Rühmann. Es gibt im Winter kaum etwas gemütlicheres, wenn der mit Rum getränkte Zuckerhut angezündet wird und unter blauem Flackern langsam dahinschmilzt. Doch Obacht, mit 300 kcal pro Becher toppt die Bowle den Glühwein locker. Ein Glas genügt, dann habt ihr am nächsten Tag auch keinen „dicken Kopf“.

Grog

Besonders in Norddeutschland beliebt, stecken in dieser Mischung aus heißem Wasser, Rum und Zucker circa 170 kcal. Ähnliches gilt für den in den Alpen so beliebten Jagatee, bei dem Rum oder Obstschnaps mit heißem Tee gemischt wird. Wenn ihr etwas weniger Schnaps und Zucker verwendet, könnt ihr einige Kalorien sparen.

Glögg

In Schweden wird Glögg getrunken, so eine Art skandinavischer Glühwein. Meist mit Schnaps versetzt und zudem noch mit Rosinen und Mandeln „aufgewertet“ bringt er es auf satte 280 kcal pro 200-ml-Glas.

Eierpunsch

Aus den englischsprachigen Ländern ist der Eierpunsch, auf Englisch Eggnog, zu uns herübergeschwappt. Der klassische Eierpunsch besteht aus Weißwein, Rum, Ei, reichlich Zucker und zu guter Letzt auch noch Sahne. Allein beim Lesen der Zutatenliste wird klar – diese Mischung kann nicht ohne Folgen für die schlanke Linie bleiben. So ist es denn auch, ein 200 ml Glas Eierpunsch kann bis zu 400 kcal enthalten. Äußerste Zurückhaltung ist hier geboten, mehr als ein Glas ist niemandem zu empfehlen. Es sei denn, ihr verzichtet auf das Abendessen – was aber auf Grund des Alkoholgehaltes nicht ratsam ist.


Bild: Dan Race – Fotolia

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.