Trainingsmethoden

Zum Fitness ins Studio? Oder doch lieber zu Hause?

on

Was fürs Fitness-Studio spricht, oder auch für das Training zuhause, kann man in diesem Text nachlesen – Vor- und Nachteile gibt es bei beidem.

Fitness-Studios haben den Vorteil, dass man leichter seinen inneren „Schweinehund“ überwinden kann, wenn man regelmäßig einen Kurs besucht oder das Fitnessstudio zu einer festgelegten Zeit aufsucht, um dort zu trainieren.

persönliche Vorlieben: Die Entscheidung zwischen dem Fitnessstudio und dem Training zu Hause © 4nitsirk/Flickr

Fitnessstudio oder Heimtraining?

Außerdem kann man sich bei Fragen oder Unsicherheiten einfach an einen der anwesenden Trainer wenden. Darüber hinaus bieten Fitnessstudios, Volkshochschulkurse oder auch Sportvereine die Möglichkeit, Gleichgesinnte kennenzulernen und sich mit diesen auszutauschen. Auf diese Weise können auch neue Freundschaften oder Beziehungen entstehen. Außerdem macht vielen Leuten das Trainieren in einer Gruppe mehr Spaß, als sich allein zu hause „abzurackern“.

Wenn der Weg ins nächste Fitness-Studio oder in den Sportverein zu weit ist – was oft in Vorstädten oder ländlichen Gegenden der Fall ist – ist das Trainieren zuhause eine gute Alternative. Das gleiche gilt für Menschen, die lieber allein trainieren oder sich – beispielsweise aufgrund von Übergewicht – vor anderen eher genieren. Mithilfe von Büchern oder noch besser Fitness-DVDs (oder Online Fitnesstudios, die auf ihren Websites Fitness-Internet-Videos streamen) kann man sich sein eigenes Programm zusammenstellen. Hierbei gilt es natürlich, die Verletzungsgefahr so gering wie möglich zu halten und sich vor dem Trainieren stets aufzuwärmen. Gerade Anfänger sollten es nicht übertreiben, sondern die Belastung erst langsam nach und nach steigern.

Trainingsgeräte für zuhause

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, sich ein oder mehrere Fitnessgeräte anzuschaffen, z.B. einen Ergometer oder ein sogenanntes „Minibike“, das sind fahrradähnliche Trainingsgeräte. Häufig gibt es Geräte, welche nur spezielle Muskelpartien trainieren helfen, manche können aber auch für ein umfassenderes Muskeltraining verwendet werden, darunter beispielsweise die dehnbaren Therabänder. Häufig liegen den Geräten auch genau beschriebene Übungsanleitungen bei, so dass man wenig falsch machen kann.

Das Trainieren zuhause ist übrigens meistens weitaus günstiger als eine Mitgliedschaft im Sportverein oder Studio – selbst wenn man sich ein Fitnessgerät kauft – allerdings sollte man auch hier natürlich am Ball bleiben.

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login