Trainingsmethoden

Woyo – die anstrengendere Variante von Yoga

on

Für alle, denen ein klassische Yoga-Programm zu langweilig und ein hartes Krafttraining zu anstrengend ist, stellt Woyo eine hervorragende Alternative dar. Hierbei werden verschiedene Übungen kombiniert, wobei der Körper am Ende eine verbesserte Haltung und zugleich eine stärkere Muskulatur erfahren soll.

Das Hauptaugenmerk beim Woyo liegt immer noch beim traditionellen Yoga. Entspannung lautet die Devise, wobei auch die Körperertüchtigung nicht zu kurz kommt. Und das Schöne an diesem Fitness-Trend: er richtet sich an alle.

Egal ob fit oder unfit, jung oder alt, gelenkig oder ungelenkig, jeder kann erfolgreich am Woyo teilnehmen.

In den Kursen bedienen sich die Trainer an einer großen Vielfalt von Hilfsmitteln. Doch Hanteln haben dabei nichts zu suchen. Vielmehr kommen Gurte, Holzklotze, Matten, Decken, Bälle, Kissen oder Schaumstoffpolster zum Einsatz.

Bei der Vorstellung, mit diesen Utensilien zu trainieren, mag der ein oder andere ins Schmunzeln kommen. Und genau das ist ein weiteres Merkmal von Woyo: der Spaß. Die Trainingseinheiten finden in einer lockeren Atmosphäre statt, wobei das Ausprobieren und Lachen groß geschrieben werden.

Weitere Eindrücke von Woyo findet ihr auf der Homepage.

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.