News

Wie stellt man einen ausgewogenen Vitaminhaushalt sicher?

on

Körperliche Fitness erzielt man nicht nur durch Trainingseinheiten, sondern auch durch eine gesunde Ernährungsweise. Nur so sind Spitzenleistungen möglich. Zu den wichtigsten Voraussetzungen hierfür gehört ein ausgewogener Vitaminhaushalt. Aber wie stellt man diesen sicher? Dazu im Folgenden ein paar Tipps.

Wichtige Fundamente für die Gesundheit

Die meisten Vitamine sind für den menschlichen Körper lebenswichtig – dennoch kann der menschliche Körper sie nicht selbst generieren, sondern ist darauf angewiesen, sie mit der Nahrung zugeführt zu bekommen – zumeist in Vitaminvorstufen, die im Körper zu Vitaminen umgewandelt werden. So wird zum Beispiel Beta-Carotin im Körper in Vitamin A verwandelt. Allerdings gibt es hier zwei Ausnahmen von der Regel: Vitamin D, das im Körper mithilfe des Sonnenlichts entsteht, und Vitamin K, das durch Bakterien im Darm produziert wird. Auch wichtig sind einzelne Vitaminunterarten wie zum Beispiel das Vitamin K2, welches die gefährliche Ablagerung von Kalzium in den Arterien verhindern hilft und die Einlagerung von Mineralstoffen in den Knochen fördert. Gleichzeitig hilft es bei der Blutgerinnung. Da es dem Körper häufig nur unzureichend durch die Nahrungsaufnahme zugeführt wird, empfiehlt es sich, zu einem Nahrungsergänzungsmittel zu greifen und Vitamin K2 zu kaufen. Mehr Infos dazu gibt es hier. Um Mangelerscheinungen vorzubeugen, sollte man unter Umständen nicht nur Vitamin K2 kaufen – auch für andere seltene Vitamine bietet sich dieser Schritt bei Bedarf an.

Fünfmal täglich Obst

Wie viel Obst sollte man täglich zu sich nehmen, um seinen Vitaminbedarf zu decken? Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt fünf Portionen an Obst und/oder Gemüse täglich. Des Weiteren sollte man genügend Milchprodukte, Fleisch, Fisch und Eier zu sich nehmen, da diese Nahrungsmittel ebenfalls wichtige Vitamine enthalten. Zu einem erhöhten Vitaminbedarf kommt es häufig nach Erkältungs- oder Grippeinfekten, bei Mangelernährung, Magen-Darmkrankheiten, vegetarischer Ernährungsweise – und häufig auch bei erhöhter sportlicher Betätigung. In diesen Fällen sollte man verstärkt auf vitaminreiche Ernährung achten und nach Rücksprache mit dem Arzt oder Apotheker gegebenenfalls auch auf Vitaminpräparate zurückgreifen.

Foto: Thinkstock, 474466131, iStockphoto, Getty Images, JackF

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login