News

Wer falsch trainiert, schadet seinem Körper

on

Sport zu treiben gilt gemeinhin als gesund für Körper, Geist und Seele. Dabei wird häufig übersehen, dass durch ein zu intensives oder falsch ausgeführtes Training ernsthafte körperliche Beschwerden hervorgerufen werden können. Ärzte und Sportwissenschaftler weisen daher mahnend darauf hin, dass Freizeitsportler ihren Körper nicht unnötig stark überlasten sollten.

Schmerzen durch falsches oder zu intensives Training

Wenn man damit beginnt eine Sportart auszuüben, sollte man sich mit der korrekten Ausführung der Grundtechniken und der dabei einzunehmenden Körperhaltung vertraut machen. Ein falsch antrainierter Lauf- oder Schwimmstil kann mittelfristig zu schwerwiegenden körperlichen Schäden führen. Die Bandbreite reicht dabei von leichten Verletzungen, wie Zerrungen oder Verspannungen, bis hin zu schweren chronischen Schäden. So können beispielsweise auch beim Tennis über einen längeren Zeitraum technisch unsauber ausgeführte Grundschläge das Entstehen eines Tennisarms zur Folge haben.

Da vor allem Anfänger ihre körperliche Leistungsfähigkeit häufig nicht richtig einschätzen können, ist insbesondere diese Gruppe gefährdet, durch ein zu ambitioniertes Training ihren Körper zu überlasten. Besonders häufig lässt sich ein derartiges Verhalten im Kraftsportbereich beobachten.

Wirksame Behandlungsmethoden

Im schlimmsten Fall kann ein falsches Training sogar zu Haltungsschäden führen. Von einem Haltungsschaden ist dann die Rede, wenn es bereits zu strukturellen körperlichen Veränderungen gekommen ist, wie es beispielsweise bei Abnutzungserscheinungen an den Wirbeln der Fall ist. Die daraus resultierenden Schmerzen bringen für die Betroffenen eine gravierende Einschränkung der Lebensqualität mit sich.

Durch falsch betriebenes Training entstandene Verschleißerscheinungen äußern sich häufig in Form von Knie- oder Rückenschmerzen. Bei der Behandlung gilt es zunächst die Ursache für die Schmerzen ausfindig zu machen und darauf zu achten, dass Fehlbelastungen in Zukunft vermieden werden. Durch spezielle Drucktechniktherapien, ist es möglich, die entstandene Dysbalance an Muskeln und Sehnen aufzuheben und ein körperliches Gleichgewicht wieder herzustellen. Die Wärmebehandlung gilt ebenfalls als effektive Methode, um die durch körperliche Fehlbelastung entstandenen Schmerzen nachhaltig zu lindern. Die dem Körper zugeführte Wärme sorgt für eine Entspannung der Muskeln und eine stärkere Durchblutung des Körpers. Häufig werden dabei auch Wärmepflaster eingesetzt. Lesen Sie jetzt: Mehr zum Thema Wärmebehandlung.

Auf Warnsignale achten

Wenn Sportler merken, dass sie nach intensiven Trainingseinheiten körperliche Beschwerden verspüren, sollten sie, anstatt das bisherige Trainingspensum einfach weiter abzuspulen, den Ursachen für die Schmerzen auf den Grund gehen. Das Ignorieren der Schmerzen kann das Entstehen von chronischen Schäden zur Folge haben. Es ist daher auch bei leichteren Schmerzen sinnvoll, einen kompetenten Sportarzt um Rat zu fragen.

Foto: Thinkstock, 453805719, iStock, blyjak

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.