Ernährung

Weihnachtliche Rezeptideen Teil III

on

Rotkraut-Salat mit Grapefruit und Pekannüssen

Vor dem deftigen Hauptmahl, bestehend aus Braten und Klößen, darf es für mich gerne auch noch ein frischer Salat sein. Winterliche Salate aber fallen den Wenigsten ein. Daher hier eine Idee aus Rotkraut, Pekannüssen und Grapefruit.
Rotkohlsalat

Zutatenliste

Sie benötigen 200g Rotkohl, den Sie fein hobeln, 100g Pekannüsse, 100g Rettich in dünne Stifte geschnitten, frischen Koriander, 2 Grapefruits, 50ml Sojasauce, 1EL Limettensaft, etwas Pflanzenöl, etwas Essig, Zucker, Salz und Pfeffer.

Zubereitung

Das fein gehobelte Rotkaut geben Sie in eine Schüssel, die Sie mit Wasser und 3 EL Salz füllen. Diese lassen Sie eine halbe Stunde ruhen.

Nun geben Sie 3 EL Zucker in eine Pfanne und lassen diesen leicht karamellisieren. Nun geben Sie die Pekannüsse dazu, bis diese vom Karamell umhüllt sind und lassen sie abkühlen. Aber Vorsicht, lassen Sie den Zucker nicht anbrennen und legen sie die Nüsse zum Abkühlen auseinander, sonst haben Sie einen Nussklumpen.

Nun mischen Sie für das Dressing die Sojasauce, 1 EL Essig, 1 EL Zucker, 1 EL Limettensaft, 2 EL Pflanzenöl mit Salz und Pfeffer zusammen und stellen es beiseite.

Den in Stifte geschnittenen Rettich, eine Hand voll fein gehackten Koriander und 2 EL Pflanzenöl vermengen Sie ebenfalls und geben es mit in das Dressing. Zum Schluss pressen Sie die beiden Grapefruits aus, geben den Saft ebenfalls dazu, und rühren noch einmal kräftig um.

Nun sieben Sie das Rotkraut ab und begießen es mit dem Rettich-Soja-Dressing. Das Ganze wird mit den karamellisierten Pekannüssen dekoriert.

Guten Appetit!

Bild: Kitty – Fotolia

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login