Trainingsmethoden

Wann ist die beste Zeit zum Trainieren

on

[youtube G9RVt7zFU6Y]

Das es wichtig ist, sich Fit zu halten und zu bewegen, müsste eigentlich jedem Menschen klar sein. Aber wann ist die beste Zeit dafür. Wer nicht Berufstätig ist, kann sich Fit halten wann er möchte, obwohl morgens die wohl günstigste Zeit ist. Denn dann ist man ausgepowert und nach einer erfrischenden Dusche, bereit für den Tag. Wer jedoch einem geregelten Beruf nachgeht, hat eventuell morgens gar nicht die Zeit dafür. Wenn man Joggen geht, ist das natürlich in den frühen Morgenstunden am besten, um wach zu werden und den Kopf frei zu bekommen für den Tag. Wer aber ein richtiges Training bevorzugt, sollte dieses nach der Arbeit machen, so kann man auch den Arbeitsstress besser abbauen. Je nach Beruf, sollte man sein Training einplanen. Wer einen Beruf hat, in dem er lange Zeit sitzen muss tut gut daran, sich nach der Arbeit noch einmal zu bewegen, so kommt der Stoffwechsel am besten in Gang. Wichtig ist es auch, vor dem Training nicht viel zu essen, das belastet nur unnötig und nach dem Training dann eine leichte Mahlzeit.
Jeder Mensch ist anders, und jeder Mensch sollte für sich entscheiden wann er am besten Trainiert. Manche Menschen können sich den ganzen Tag über besser Konzentrieren, wenn Sie schon morgens Trainiert haben, andere wiederum können beim späteren Training den Arbeitsstress besser verarbeiten. Die beste Zeit für ein Fitness Training ist die, die für mich am besten ist.

Empfehlungen für dich

2 Comments

  1. Hannes Christiansen

    19. Februar 2008 at 18:41

    Sehr richtig alles. Als Schüler habe ich das ja noch etwas einfacher, da habe ich am Nachmittag eigentlich immer noch etwas Zeit. Da mache ich es oft so, dass ich direkt nach der Schule laufe – was zu deinem angesprochenen Stressabbau passt.
    An den Wochenenden hingegen laufe ich sehr gerne morgens. Dann gibt’s zum Frühstück eine Scheibe Brot mit Honig und eine gute Stunde später laufe ich dann los. Solange das Training nicht zu hart ist, bin ich danach dann wach und bestens gelaunt für den Tag.

  2. matthias

    19. Februar 2008 at 23:29

    Mit dem Satz: „Jeder Mensch ist anders, und jeder Mensch sollte für sich entscheiden wann er am besten Trainiert“ hast du völlig Recht. Ich selbst mach das auch so, bin auch schon mal um 01:00 Uhr aus dem Bett und ab zum Laufen :). Nur trainiere ich gerade für einen Marathon und quäle mich mit Absicht zu unmöglichen Zeiten zum Laufen, den gewonnen wird im Kopf! -Nur wer seinen inneren Schweinehund besiegt, kann andere besiegen.
    (Ich rede jetzt nur von Training zum Wettkampf nicht um sich gesund zu halten 😉 )

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login