News

Umfrage: 44 Prozent der Deutschen treiben keinen Sport

on

Deutschland ist ein Land voller Sportmuffel. Das brachte eine Untersuchung ans Tageslicht, nach der 44 Prozent kein Sport betreiben und auch in Zukunft nicht vorhaben, in dieser Hinsicht aktiv zu werden.

Die repräsentative Umfrage hat die Düsseldorfer Arag Versicherung in Auftrag gegeben. Und als Kernaussage kann festgehalten werden: Je höher das Alter, desto größer der Anteil der Nicht-Sportler!

Eine weit verbreitete Meinung geht davon aus, dass Zeitmangel einer der Ursachen ist, warum viele Menschen keinen Sport betreiben. Doch dem ist ganz und gar nicht so. Denn laut der Studie betrieben von den Erwerbstätigen stolze 59 Prozent regelmäßig Sport. Ein überdurchschnittlich hoher Wert.

Um sich ein Bild des typischen Sportlers zu machen, erklärten die Forscher, dass es sich in erster Linie um eher junge, männliche Personen mit einem hohen Bildungsniveau handelt. Und das Sport bei jüngeren Menschen wesentlich beliebter ist, dürfte auch kein Geheimnis sein. Immerhin gaben 77 Prozent der Befragten an, regelmäßig Sport zu betreiben. Anders verhält es sich hingegen in der fortgeschrittenen Altersgruppe. Bei den über 60-Jährigen sind 60 Prozent Nicht-Sportler.

Von den sportlich Aktiven gehen insgesamt 8 Prozent ins Fitnessstudio. Interessant ist dabei das Gefälle zwischen Ost und West. Gehen immerhin 16 Prozent der Ostdeutschen regelmäßig ins Studio, sind es im Westen nur 6 Prozent.

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.