Trainingsmethoden

Triathlon – die ersten Schritte im Training

on

Jeder Anfang ist schwer. Doch wer sich mal im Triathlon versuchen will, sollte es unbedingt mal ausprobieren.

Beim Triathlon handelt es sich bekanntlich um einen Mehrkampf, bestehend aus Schwimmen, Radfahren und Laufen, welche unmittelbar hintereinander absolviert werden.

Die Umfänge der einzelnen Sportarten sind natürlich unterschiedlich und auch zwischen einem klassischen Volkslauf (500 m Schwimmen, 20 km Rad, 5 km Laufen) und dem Ironman (3,8 km Schwimmen, 180 km Rad, 42 km Laufen) gibt es gehörige Unterschiede.

Um seinen Körper in die Lage zu versetzen, diese Ansprüche zu bewerkstelligen, ist natürlich eisernes Training möglich. Folgende vier Tipps könnten euch die ersten Schritte zum Triathlon erleichtern:

– Anfänglich solltet ihr mit einer Trainingseinheit pro Disziplin starten. 

– Zu Beginn zählt die Belastungsdauer. Es ist erstmal wichtig, dass man beispielsweise 30 Minuten am Stück läuft, 20 Minuten zu schwimmen oder 45 Minute Rad zu fahren. Das Tempo und die Distanz stehen dabei erstmal im Hintergrund. Diese Teilziele sind für Untrainierte bereits in 10 bis 15 Wochen zu realisieren.

– Neben dem spezifischen Training der einzelnen Disziplinen, ist es ratsam auch die Muskulatur zu stärken. Krafttraining für den Rumpf (wichtig für eine gute Technik) und die Beine (schützt vor vorzeitiger Ermüdung) ist nicht von der Hand zu weisen.

– Der Trainingsumfang muss mit der Zeit gesteigert werden. Im Idealfall werden zwei Einheiten je Disziplin pro Woche trainiert. Ratsam ist es auch, die Einheiten zusammenzulegen: erst 30 Minuten Radfahren, dann 30 Minuten Laufen.

Also, wer als Fernziel einen Triathlon bewältigen will, konnte so einen guten Einstieg ins Training finden.

Habt ihr noch ein paar Tipps auf Lager?

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.