Muskelaufbau

Trainingsplan für Brust-Workout

on

In der letzten Woche habe ich euch ein paar effektive Brustübungen näher gebracht. Im Folgenden könnt Ihr mittels eines Trainingsplan erkennen, wie die vier Übungen effektiv miteinander kombiniert werden können.

>

Dieser ist an Fortgeschrittene gerichtet, die den richtigen Umgang mit freien Gewichten beherrschen. Bevor ihr euch an die Übungen macht, solltet ihr euch etwa 5 bis 10 Minuten beispielsweise auf dem Crosstrainer erwärmen.

Brust-Workout:
1. Übung: Negativbankdrücken
Da die Muskelspannung bei dieser Übung ziemlich hoch ist, solltet ihr mit dem Negativbankdrücken beginnen. Dabei werden 3 Sätze absolviert, wobei die Wiederholungsanzahl zwischen 3 und 8 liegt. Das Gewicht sollte nicht zu leicht sein. Wenn ihr mehr als 8 Wiederholungen drücken könnt, dann ruhig ein paar Kilo mehr auf die Stange packen. Zudem solltet ihr darauf achten, dass ihr Hilfestellung bekommt.

2. Übung: Schrägbankdrücken mit der Kurzhantel
Bei der zweiten Übung steigt die Anzahl der Wiederholung, während ihr erneut drei Sätze macht. Pro Satz sollte die Wiederholung zwischen 8 und 15 liegen.

3. Übung: Fliegende mit Kurzhantel
Analog zur zweiten Übung ist hier die Intensität folgendermaßen zu legen: Drei Sätze bei einer Wiederholungsanzahl zwischen 8 und 15. Bei dieser Übung an den relativ kurzen Bewegungsablauf denken.

4. Übung: Kabelziehen über Kreuz
Bei der letzten Übung geht es an den Kabelzug. Während hier 3 Sätze geplant sind, wird die Wiederholung nach oben geschraubt. Versucht pro Satz zwischen 15 – 25 Wiederholungen zu machen.

Das ganze Programm dauert ca. 45 Minuten.

Empfehlungen für dich

1 Comment

  1. Pingback: Schneller Kraftzuwachs durch Komplexsätze | Fitness-Blog

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.