Motivation

Tipps: Wie ich mich regelmäßig zum Sport aufraffe

on

Motivationsprobleme gehören beim Sport dazu. Doch dem inneren Schweinehund kann man mit einigen Tricks ein Schnippchen schlagen. Ein Trainingspartner und das richtige Zeitmanagement können helfen.

Das beste Mittel, damit es euch nicht so scher fällt, ins Fitnessstudio oder eine Runde Joggen zu gehen, ist immer noch ein Trainingspartner. Mit festen Verabredungen lässt sich der Sport langfristig in den Alltag integrieren und man wird kaum eine Einheit ausfallen. So wird Sport am effektivsten fester Bestandteil im Leben.

Doch wer partout keinen Freund zum Joggen oder Fitness findet oder eigentlich lieber alleine trainieren will, muss nicht gleich den Kopf in den Sand stecken. Denn auch der Zeitpunkt, wann man trainieren geht, kann einen bei der Motivation unterstützen. Leute, die früh am Morgen trainieren gehen, sind Studien zufolge deutlich regelmäßiger und häufiger im Studio als am Abend Trainierende. Denn im Laufe des Tages ergeben sich oft andere Ablenkungen, die dem Training dann im Wege stehen. Wenn es sich einrichten lässt, also vor der Arbeit oder in den frühen Stunden am Wochenende.

Ein ebenfalls sehr probates Mittel sind feste Trainingstage. Wer über Monate immer an den gleichen Tagen trainieren geht, wird nicht so schnell in die Versuchung kommen, das Training von Tag zu Tag
zu verschieben. Schließlich sind wir ja alle Gewohnheitstiere 😉 Auch das Führen von Trainingstagebücher kann für einen Tritt in den Allerwertesten sorgen.

Wenn ihr noch weitere Tipps und Tricks zur Motivation habt, dann bitte via Kommentar mitteilen.

Empfehlungen für dich

1 Comment

  1. Pingback: Der Fitness Blog » Tipps: Wie ich mich regelmäßig zum Sport aufraffe

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.