News

Tipps: Sport im Frühling – Radfahren und Nordic Walking für Sportmuffel

on

Der Frühling ist da! Endlich. Und da bekanntlich alles bei schönem Wetter mehr Spaß macht, trifft das auch auf den Sport zu. Für einige Sportmuffel heißt das jetzt: Schluss mit den Ausreden und endlich die guten Vorsätze umsetzen.

Doch wer sportlich lange inaktiv war, sollte es natürlich langsam angehen lassen. Auch wenn uns die Endorphine vermeintlich zu immer höheren Leistungen antreiben wollen. Erstmal muss die Fitness und Grundlagenausdauer wieder auf Vordermann gebracht werden.

Wer noch auf der Suche nach dem richtigen Sport im Frühling ist, soll an dieser Stelle geholfen werden.

Radfahren: Idealer Sport im Frühling

Ein Klassiker und immer beliebt: Radfahren. Der Frühling ist zum Fahrradfahren ideal. Das Wetter ist nicht zu heiß oder kalt und die Straßen sind nicht mehr von Schnee bedeckt. Lediglich Allergiker müssen aufpassen. Wer seit langem mal wieder Sport machen will, sollte sich keine schwierige Radstrecke mit Bergen, Hügeln und anderen Steigungen raussuchen. Lieber eine ebene Strecke mit gut angelegten Fahrradwegen. In meinen Augen der ideale Frühlingssport.

Nordic Walking zum Einstieg

Wer sich lieber auf zwei Beinen bewegen will, ist nach langem Sport-Winterschlaf mit Nordic Walking sicherlich am besten beraten. Dieser Gesundheitssport ist nicht so anstrengend wie Joggen und schont zugleich dank des Stockeinsatzes die Gelenke. Daher ist Nordic Walking als Sport im Frühling auf ganzer Linie zu empfehlen. Das Herz-Kreislaufsystem wird trainiert sowie die Muskeln in den Beinen als auch im Oberkörper. Als blutiger Anfänger ist die Teilnahme an einem Nordic Walking Kurs sehr ratsam, um sich nicht gleich die falsche Technik anzueignen.

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.