News

Studie: Schlank durch Erinnerung

on

Abnehmen durch reine Gedankenkraft? Wie eine englische Studie beweist, soll das tatsächlich funktionieren. Der Gedanke an die letzte Mahlzeit soll den Appetit zügeln.

Gerade die kleinen, süßen, fetthaltigen Zwischenmahlzeiten schlagen oftmals auf die Hüfte. Wenn ihr abnehmen und dem Drang nach den Snacks widerstehen wollt, dann denkt doch einfach an die letzte Mahlzeit. Laut einer englischen Studie soll das gegen den kleinen Hunger helfen.

Je besser man sich daran erinnern kann, desto weniger Lust soll man auf Süßigkeiten haben. Studienleiterin Suzanne Higgs von der Universität Birmingham vermutet, dass allgemeine Gedanken an Essen den Appetit verstärken, gezielte Erinnerungen jedoch das Gegenteil bewirken. Hierfür hat sie eine Untersuchung durchgeführt, wobei zwei Gruppen gebildet wurden.

Die eine sollte einfach den Tagesablauf Revue passieren lassen, während sich die andere Gruppe an die drei letzten Mahlzeiten erinnern sollte. Und siehe da: Die erste Gruppe verzehrte tatsächlich mehr Gebäck oder Popcorn als die zweite.

Naja, vom Ergebnis kann jeder halten was er will. Ausprobieren kann man es ja mal. Ich versuche zumindest, beim Appetit auf Süßigkeiten dann doch lieber in die Obstschale zu greifen.

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.