Trainingsmethoden

Stress: Sport ist die beste Medizin

on

Bewegung ist die beste Art und Weise, um Stress abzubauen oder ihm entgegenzuwirken. Körperliche Aktivitäten wie Laufen, Radfahren oder Schwimmen helfen, das Stress-Hormon namens Cortisol abzubauen. Dieses wird normalerweise nur relativ langsam von unserem Körper absorbiert. Treiben wir regelmäßig Sport, so kurbeln wir diesen Vorgang an und unser Hormonhaushalt ist schneller wieder auf Normalniveau.
Läufer

Zusätzlich setzt unser Körper bei sportlichen Betätigungen Endorphine frei, die auch unter dem Begriff Glückshormone bekannt sind. Endorphine haben die Eigenschaft, Stress-Hormonen entgegenzuwirken, unsere Konzentrationsfähigkeit zu erhöhen und unser gesamtes Wohlbefinden zu steigern. In der Folge kann sich unser Körper wieder entspannen und der Blutdruck gesenkt werden. Es ist also wahr: Sport macht glücklich(er)!

Damit wir Stresssymptome so weit wie möglich vermeiden oder Stress abbauen können, sollten wir Zeiten für sportliche Aktivitäten in unsere Tagesplanung mit aufnehmen. Ob wir nun abends eine Runde im Park joggen gehen, 30 Minuten auf dem Crosstrainer schwitzen oder einige Bahnen im Hallenbad schwimmen: Jede Form der sportlichen Bewegung ist eine optimale Grundlage für unsere körperliche und psychische Fitness. Viele von uns gehen einem stressigen Job nach – da bleibt oftmals nicht viel Zeit für sportliche Aktivitäten. Hier sind feste Sportzeiten an zwei bis drei Tagen unter der Woche hilfreich, um für eine Auszeit zu sorgen und besser mit dem Alltagsstress umgehen zu können.

Image: Maridav – Fotolia

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.