Trainingsmethoden

Sportswear – So machen Sie beim Training eine gute Figur

on

Ausgewaschenes T-Shirt, alte Shorts und ausgelatschte Turnschuhe? Diese Zeiten sollten mit den neuen Sportstyles für Männer und Frauen vorbei sein. Die Trendteile der nächsten Saison machen das Fitnessstudio zum Laufsteg. Damit sehen Sie nicht nur sportlicher aus, sondern müssen sich auch modisch nicht verstecken.
Frau dehnt sich im Fitnessstudio

Bunt ist das neue Schwarz

Während früher tarnendes Schwarz an den Kraftmaschinen angesagt war, versteckt man sich nicht mehr hinter Hantelbank und Laufband. Knallige Farben sind der absolute Hingucker in diesem Jahr. Kräftiges Blau oder auch Zitronengelb sind nur zwei Optionen. Genauso angesagt sind Kombinationen aus Knallfarben und grauem Sweatstoff. Auch bunte Prints lassen sich sehen. Ebenso bunt wie die Kleidung, kommen jetzt auch die Sneaker daher. Blau und Neongelb, pures Pink oder Colourblocking sind hier die Zauberwörter. Neue Formen, von klobig bis filigran, machen die Wahl zur Qual. Individualität wird auch in der Sportswear groß geschrieben, die Funktionalität bleibt dabei aber nicht auf der Strecke.

Zurück in die Zukunft

Wer kennt sie nicht, die weißen Streifen auf Trainingsjacken- und Hosen. Was derzeit im Streetstyle mit dem Vintagelook en Vogue ist, macht auch vor dem Sport nicht halt. Retro ist auch im Fitnessstudio zu sehen. Schnitte und Designs der 70er und 80er Jahre sind vor allem bei den bekannten Sportartikelherstellern Adidas, Puma und Nike (z.B. hier) zu sehen. Ergänzt wird das Ganze durch passende Accessoires wie Schirmmützen und Sporttaschen. Und auch wer es nicht auffallend bunt mag, wird mit den neuen Kollektionen gut bedient. Dunkles Grün und Marineblau sind bei den Retroschnitten beliebt. Doch jetzt muss nicht Papis alter Trainingsanzug rausgeholt werden. Die neuen Funktionsstoffe sind nicht mehr mit den Polyester-Anzügen zu vergleichen, eine Neuanschaffung lohnt sich auf jeden Fall.

Alles, nur nicht langweilig

Wer jetzt noch mit den alten Sportsachen aus den ersten Trainingsstunden ins Studio geht, mag zwar in gewisser Hinsicht auch „retro“ sein, bei der derzeitigen Auswahl an Sportmode und Funktionsbekleidung gibt es aber deutlich schönere Alternativen. Die neuen Styles sind nicht nur für Fitnessstudio oder Sporthalle geeignet, sie haben auch das Zeug im bequemen Alltag getragen zu werden.

Fotourheber: Andres Rodriguez – Fotolia

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.