News

Sport stärkt unser Gedächtnis

on

Im Laufe des Lebens nimmt bei vielen Menschen die Gedächtnisleistung ab. Das liegt oft nicht am Versagen des Gehirns, sondern an mangelnder sportlicher Betätigung. Mit einem täglichen Spaziergang oder dem regelmäßigen Joggen durch den Park können Sie nicht nur den Körper fit halten, Sport bewahrt auch vor Gedächtnisverlust.

Finger zeigt auf Kopf

Das Gehirn anregen

Damit Körper und Geist optimal funktionieren, benötigen sie Nährstoffe. Diese Nährstoffe müssen aber auch transportiert werden. Dafür ist der Sauerstoff im Blut verantwortlich. Um einem drohenden Gedächtnisverlust entgegen zu wirken, sollte die Durchblutung in Körper und Gehirn angeregt werden. Das geschieht über sportliche Aktivitäten. Der Körper sollte optimaler Weise richtig zum Schwitzen gebracht werden, damit die Nervenzellen im Gehirn genügend Nährstoffe erhalten. Es ist aber dennoch nicht notwendig, Leistungssport zu betreiben. Um die Durchblutung in Gehirn und Körper anzuregen, genügt es, regelmäßig Ausdauertraining zu betreiben. Die Wahl der passenden Sportart kann ganz individuell getroffen werden. Wer gerne schwimmen geht, sollte dies auch im voranschreitenden Alter stets tun. Wen es hingegen mit dem Hund in den Wald zieht, tut nicht nur dem Hund einen Gefallen. Bereits ein regelmäßiger Spaziergang erhöht die Sauerstoffkapazität im Gehirn.

Aktiv in jedem Alter

Ein Gedächtnisverlust kann auch im hohen Alter aufgehalten werden. Wer sich allerdings nie viel bewegt hat, sollte es langsam angehen lassen. Sie sollten zunächst die Muskeln mit mäßiger Bewegung aufbauen. Das ist ein langwieriger Prozess, der auch mit Misserfolgen begleitet wird. Um das Gefühl des Erfolgs möglichst konstant zu halten, sollten Sie sich nicht überfordern und eine Aktivität wählen, an der Sie Spaß haben. Es kann ebenfalls helfen, sich einer Gruppe anzuschließen. Gemeinsam ist es oft leichter, sich zur regelmäßigen Bewegung zu überreden. Falls es in der Umgebung keine passende Gruppe gibt, gründen Sie einfach selbst eine, überzeugen Bekannte und Freunde oder hängen Zettel aus.

Gedächtnisleistung und Bewegung

Das Gehirn ist also ein Muskel, der regelmäßig trainiert werden muss, damit er optimal arbeitet. Das bedeutet nicht etwa, sich lesend in eine Ecke zu verkriechen. Für ein gesundes Gehirn sollten Sie sich täglich bewegen und Sport treiben.

Bildnachweis: Sabimm – Fotolia

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.