Trainingsmethoden

Spinning – gut gerüstet dank richtiger Vorbereitung und Kleidung

on

Das Spinning-Training ist der optimale Fettkiller. Hierfür gibt es in vielen Fitnessstudios gut 60-minütige-Trainingseinheiten unter der Anleitung eines Coaches. Doch damit der Funken der Begeisterung auch bei ihnen überschwappt, sollte man im Vorfeld einiges beachten.

Wer sich für eine Kurs-Teilnahme entschließt, wird sich selber einen großen Gefallen tun, wenn er ein paar Minuten vor dem Training erscheint. Mit Hilfe des Coaches kann dann in aller Ruhe die richtige Sitzposition und Armhaltung sowie die Einstellung des Widerstands, das Bremsen und den richtigen Tritt erklären. Ohne fachmännische Einleitung wird ihnen wahrscheinlich schnell der Spaß am Spinning vergehen.

Ganz wichtig: Ausreichend Trinken mit zum Training nehmen. Beim Spinning-Training werden sie schnell und viel Schwitzen. Da wird es schwer fallen, 60 Minuten ohne Flüssigkeit auszukommen. Decken sie sich am besten mit einem Liter Wasser oder isotonischen Getränk ein und trinken sie den während der Session. 

Auch in Sachen Kleidung gibt es gute Ratschläge. So sollten sie mit einer Radlerhose gerüstet in den Kalorienkampf gehen. Diese sind aufgrund der Polsterung am Po einfach bequemer als andere kurze Sporthosen. Auch oben rum kann man auf Radbekleidung zurückgreifen. Radtrikots liegen eng am Körper, tragen sich angenehm und bieten viel Bewegungsfreiheit. Für einen sichere Tritt empfehlen sich Schuhe mit Klickpedalen.

Woran ist noch beim Spinning-Training zu denken?

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.