Trainingsmethoden

Schwimmen – die gesundes Alternative zum Fitness

on

Wer dem Hanteltraining mal entsagen möchte, sollte mal über den Besuch eines Schwimmbads nachdenken. Der Sport im feuchten Nass hat viele Vorteile ist eine wahre Wohltat für ihren Körper.

Schwimmen ist ganz klar mit die gesündeste Sportart. Hierbei wird der gesamte Muskelapparat gleichmäßig trainiert, wobei quasi kaum Belastung für die Gelenke entsteht. Durch regelmäßiges Schwimmtraining wird vor allem die Ausdauer trainiert und die körperliche Verfassung erhöht.

Zudem vergrößert sich das Lungenvolumen und die Atmung wird regelmäßiger. In der Folge fühlen wir uns einfach fitter und gesünder. Darüber hinaus wirkt Wasser auf den menschlichen Körper euphorisierend, und wer weiß, vielleicht entwickelt der ein oder andere ein positives Suchtgefühl.

Das Alter spielt dabei natürlich keine Rolle. Egal ob jung oder alt, Schwimmen kann von jedem betrieben werden. Wer regelmäßig im Wasser trainiert, wird sich schnell über eine verbesserte konditionelle Verfassung freuen können.

Die Trainingszeit sollte nicht weniger als 30 Minuten betragen. Wer 45 Minuten im Becken seine Bahnen zieht, befindet sich auf einem guten Weg. Natürlich bleiben gerade bei Anfängern die Verschnaufpausen am Beckenrand nicht aus, die man sich aber gönnen soll. Idealerweise versuchen sie zwei- bis dreimal pro Woche ihr Schwimmtraining zu betreiben und dabei einen guten Mix aus allen unterschiedlichen Schwimmstilen (Rücken, Brust, Kraul, Delfin) zu berücksichtigen. Dadurch wird ein Ganzkörpertraining garantiert.

Man muss auch nicht versuchen, die Rekorde von Michael Phelps zu knacken. Viel wichtiger beim Schwimmtraining ist eine regelmäßige Atmung als ein hohes Tempo. In der Ruhe liegt die Kraft.
Über Vorbereitungstipps und die Auswirkung der unterschiedlichen Schwimmstile auf den Körper berichte ich in den folgenden Tagen.

Na dann: ’Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein…’

Empfehlungen für dich

1 Comment

  1. Harald

    14. Dezember 2010 at 08:51

    Hallo,

    gegen meine Rückenschmerzen wende ich eine Kombination aus Schwimmen (3 x wöchentlich) und TENS (täglich, ca. 10 min) an. Das hilft ganz gut und bei mir hat sich das gesamte Wohlbefinden gebessert. Habe es auch schon längere Zeit mal ohne TENS probiert, aber das scheint nicht ganz so gut zu sein wie die Kombination.

    Viele Grüße, Harald

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login