Muskelaufbau

Rückentraining: Latissimuszüge im Liegen – Tipps

on

Um seine Rückenmuskeln zu stärken, sind Latissimuszüge (bzw. Latzug oder Latissimusziehen) eine beliebte Übung. Im Fitnessstudio stehen hierfür entsprechende Seilzüge bereit, doch auch für das heimische Workout kann man diese Bewegung hervorragend nachempfinden. Und zwar bei Latissimuszüge im Liegen. Im Folgenden ein paar Tipps für die gute Rückenübung.

Keine Frage, Klimmzüge ist die beste und effektivste Übung, um seinen Rücken, aber auch gesamten Oberkörper fit zu halten und stärken. Doch für die meisten sind Klimmzüge einfach zu anstrengend. Eine Alternative muss her, die wesentlich leichter vonstatten geht, aber ebenfalls effektiv ist. Hier kommt der Lattissimuszug ins Spiel, bei dem man im Fitnessstudio eine Stange mit breitem oder engen Griff hinter den Kopf zieht. Mit etwas Kreativität lässt sich diese Übung auch zuhause realisieren.

Latissimuszüge im Liegen: So wird’s gemacht

Zur Vorbereitung eventuell Kurzhanteln oder ganz eng zusammengerollte Handtücher griffbereit auf den Boden platzieren. Als nächstes begibt man sich in Bauchlage, die Beine werden ausgestreckt und die Füße leicht angehoben, bis die Fersen mit den Schultern eine gedachte Linie bilden. Der Po ist hierbei zusammengekniffen, der Kopf wird gerade gehalten, wobei das Gesicht zum Boden gerichtet ist.

Nun werden entweder die Kurzhanteln gegriffen oder man legt sich die zusammengerollten Handtücher auf die Handrücken. Die Arme leicht anheben und im Wechsel anziehen und strecken. Schon hat man den gleichen Trainingseffekt wie beim Latissimusziehen am Kabelzug.

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login