Trainingsmethoden

Qui, Prana & Co.: das Konzept der Lebensenergie

on

Bei den Chinesen ist die Lebensenergie als Chi bekannt, die Inder sprechen vom Prana und bei den Indianern ist vom Atem Gottes die Rede. Diese unterschiedlichen Bezeichnungen gelten jedoch alle einer rätselhaften Kraft: Diese Kraft wird auch Lebensenergie genannt. Sie durchströmt das Universum sowie jeden einzelnen Menschen. Diese Lebensenergie hat Einfluss darauf, wie wir uns fühlen. Ob wir Vitalität versprühen, im sportlichen Training Höchstleistungen vollbringen oder uns doch lieber in der hintersten Ecke verkriechen möchten. Davon gehen zumindest jene aus, die an das Konzept der universalen Lebensenergie glauben.
Zwei Frauen meditieren

Lebensenergie – es gibt unterschiedliche Ansichten

Zu einem Thema wie der Lebensenergie gibt es verschiedene Sichtweisen. Während in vielen asiatischen Ländern überhaupt nicht an der Existenz dieser Lebensenergie gezweifelt wird, sind wir in den westlichen Ländern doch eher skeptisch. Insbesondere die westliche Wissenschaft steht dem Konzept der Lebensenergie nicht gerade offen gegenüber. Schamanen und Heiler sprechen dagegen davon, dass sie diese Lebensenergie fühlen oder sogar sehen können. Zudem glauben immer mehr Menschen an unsichtbare Schwingungen und daran, dass sie diese empfangen können. Grundsätzlich geht man beim Konzept der Lebensenergie davon aus, dass diese Energie die Grundlage allen Lebens ist. Diese Energie sollte möglichst ungehindert fließen können. Eine Verlangsamung oder Störung des Energieflusses kann eine Störung der Lebensvorgänge zur Folge haben. Viele Anhänger dieses Konzepts sehen in seelischen und körperlichen Erkrankungen eine Folge gestörter Lebensenergie. Mithilfe verschiedener Techniken oder Coachings soll die Lebensenergie wieder in Gang gebracht werden, so dass Betroffene zu einem neuen Lebensgefühl gelangen.

Lebensenergie steigern und zu neuem Wohlbefinden finden

Immer mehr Menschen glauben an das Konzept der Lebensenergie und möchten ihre eigene Lebenskraft steigern. Die Ziele sind dabei so unterschiedlich wie die Menschen selbst. Manche möchten möglicherweise einfach etwas für ihre Gesundheit tun und dem täglichen Arbeitsstress ein wenig entfliehen. Andere sehen in einem professionellen Coaching zum Thema Lebensenergie eine Chance, ihren beruflichen Erfolg zu verbessern. Mehr Ausgeglichenheit und Vitalität wünschen sich viele Menschen. Sportler haben möglicherweise den Wunsch, ihre Kraft besser fokussieren zu können und möchten ihre mentale Stärke weiterentwickeln. Welche Ziele auch immer verfolgt werden, mit einiger Übung kann die Lebensenergie gefördert werden. Davon gehen die Anhänger dieses Konzepts aus. Sehr hilfreich beim Finden des persönlichen Wohlbefindens sind beispielsweise Entspannungsübungen, Yoga und Meditation.

Erschließen Sie Ihre Möglichkeiten

Ob man nun an die Lebensenergie glaubt oder nicht, ist jedem selbst überlassen. Wer jedoch offen für neue Sichtweisen ist und seine eigene Leistungsfähigkeit weiter ausbauen möchte, kann zahlreiche Vorträge zum Thema Lebensenergie z. B. von Opoku Afari besuchen. In diesen Vorträgen erfahren Sie mehr über die Lebensenergie und wie Sie positiv Einfluss nehmen können, um beispielsweise etwas für Ihre Gesundheit zu tun.

Bild Credit: vision images – Fotolia

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login