Trainingsmethoden

Nadelfilz als perfekter Bodenbelag für eigenen Fitnessraum

on

Wer sich seinen eigenen Fitnessraum einrichten will, sollte als Bodenbelag Nadelfilz verwenden. Dieser Teppichbelag bietet viele Vorteile und ist ideal für die eigene Muckibude.

Ein eigener Fitnessraum ist schon Luxus. Dabei sollte man aber nicht nur das Augenmerk auf ausreichend Gewichte, Hanteln und andere Fitnessgeräte, sowie eine schöne Spiegelfront und Musikanlage richten. Denn auch die Wahl des Fußbodenbelags will gut überlegt sein.

Vorteile von Nedelfilz für Fitness-Keller

In vielen Fitnessstudios wird Nadelfilz verwendet. Aber auch für den eigenen Fitness-Tempel in den heimischen vier Wänden bieten sich diese Teppichböden an. Denn sie sind in ihrer Anschaffung günstig und vor allem sehr robust. Das ist der hart geschlossenen Oberfläche und rauen borstigen Struktur des Teppichs zu verdanken. Schwere Gewichte und Sportgeräte hinterlassen auf der Oberfläche von PVC- oder Linoleum-Böden schnell ein paar Abdrücke.

Nadelfilz – oder auch Nadelvlies genannt – ist da stabiler. Und wenn der Teppich vereinzelt beschädigt ist, kann er ganz einfach punktuell erneuern und austauschen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass auf Nadelfilz die Rutschgefahr um einiges geringer ist und der Schall wird gedämpft. So könnt ihr ohne schlechtes Gewissen eure Kraftschreie zum Besten geben.

Tipp: Achtet darauf, dass der Nadelfilz aus synthetischen Fasern hergestellt ist. So kann der Schweiß nicht einziehen und die Feuchtigkeit verdunstet an der Oberfläche. Zum Reinigen reicht der regelmäßige Einsatz des Staubsaugers.

Hier findet ihr ein paar Farb-Beispiele und Preis-Informationen.

Empfehlungen für dich

1 Comment

  1. Stups

    20. September 2010 at 10:16

    Nadelfilz habe ich auch bei mir zu Hause im Fitnesskeller, kann ich echt auch nur weiterempfehlen 🙂

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login