Muskelaufbau

Muskulöser und kräftiger Bizeps: Gute Tipps fürs Krafttraining

on

Wer einen starken, muskulösen Bizeps will, sollte beim Krafttraining entsprechend vorgehen. Im Folgenden findet ihr vier gute Tipps für das Bizepstraining, damit eure Arme ordentlich Power bekommen.

Wer einen Muskelaufbau am Bizeps erzielen will, muss dem Oberarm im Training entsprechend Priorität einräumen. Daher sollten die Bizeps-Übungen an den Anfang des Workouts gesetzt werden, damit einem die vollen Kraftreserven zur Verfügung stehen. Nach dem Bizepstraining sollte aber keine Rückenübungen anstehen, da der Bizeps ein wichtiger, unterstützender Hilfsmuskel für das Rückentraining ist.

Welche Übungen für kräftigen Bizeps?

Für kraftvolle Oberarme muss erstmal Muskelmasse auf den Bizeps antrainiert werden. Hierfür eignen sich Langenhantel-Curls besser als Kurzhantel-Curls, da diese in der Ausführung schwerer sind. Im Einzelfall können Probleme mit den Handgelenken auftreten, in diesem Fall sollte man für seine Bizepscurls auf die SZ Stange umsteigen.

Tipps für die Ausführung der Bizepsübungen: Schwarzenegger als Vorbild

Zudem gibt es auch bei der Ausführung der einzelnen Bizepsübungen ein paar wichtige Tipps zu beachten, um die Intensität und Effekt zu erhöhen. Generell sollten die Übungen langsam und kontrolliert ausgeführt werden – das trifft selbstverständlich sowohl auf Langhantel- als auch Kurzhantel-Übungen zu. Der Leitsatz lautet: Du kontrollierst das Gewicht und nicht umgekehrt!

Während der Anspannungsphase sollte man den Bizeps am obersten Punkt – bevor das Gewicht wieder abgesenkt wird – bewusst, stark und konzentriert für ungefähr 2 Sekunden anspannen. Die Bezeichnung hierfür lautet Spitzenkontraktion und gehörte zu den liebsten Trainingsmethoden von Arnold Schwarzenegger.

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.