Muskelaufbau

Muskelwachstum durch Creatin

on

Wer seinem Muskelwachstum etwas auf die Sprünge helfen will, kann auf Creatin zurückgreifen. Dieses Supplement unterstützt den Muskelaufbau gleich auf zwei Arten.

Creatin ist ein körpereigener Stoff, der vor allem für die Energiebereitstellung wichtig ist. Nachdem die im Körper geringe Menge ATP (Adenosintriphosphat) verbraucht ist, greift der Körper auf die zweiten Energiespeicher zurück: das Creatin.

Durch eine erhöhte Creatinzufuhr, ist der Trainierende in der Lage, mehr Kraft aufzubringen. Mehr Kraft bedeutet zugleich mehr Wiederholungen, wodurch der Muskel einen stärkeren Wachstumsreiz erfährt. Am Ende der Fahnenstange steht das Muskelwachstum.

Neben der Kraftoptimierung wird durch das Creatin auch mehr Wasser in der Muskulatur eingelagert. Daher ist bei Creatin-Diäten eine Gewichtszunahme in der Regel unabdingbar. Wird das Creatin abgesetzt, kommt es zur Auslagerung des Wassers. Doch das Wasser erzeugte in der Muskulatur einen gewissen Druck und fördert die Muskelsynthese. So wird ein Teil des Wassers durch Muskelproteine ersetzt.

Das Creatin, kommt auch im rohen Fleisch vor, ist in Pulverform erhältlich. Vor und nach dem Training sollten ihr ca. 5 g Creatin in Verbindung mit Glucose (Traubenzucker, 1g/kg Körpergewicht) und Proteinpulver (Bsp. Molke 0,5g/kg Körpergewicht) zu euch nehmen.

Die vermehrte Einnahme von Creatin ist unbendklich, auch über einen längeren Zeitraum (Bsp. 6 Wochen). Auf jeden Fall solltet ihr ganz viel Wasser trinken. Denn durch die beschriebene Wassereinlagerung benötigt der Körper mehr Wasser. Bei zu wenig Wasser kann es zu Nierenschmerzen kommen. Wer aber einen Liter pro 20 kg Körpergewicht trinkt, hat nichts zu befürchten.

Empfehlungen für dich

8 Comments

  1. Patrick Reiners

    7. Mai 2009 at 09:38

    Hallo,
    ja creatin ist ein spannendes thema. aber ich finde die mengenangabe von 5gr vor und nach dem training sehr hoch. Durch meine arbeit als ernährungsberater und betreuer von bodybuildern kann ich sagen, dass selbst die großen jungs nicht mehr als 5gr am tag zu sich nehmen. das reicht völlig aus, denn der körper hat nur einen gewissen speicher und wenn dieser voll ist, scheidet er den rest eh wieder aus. diese 10gr pro tag angabe kommt meistens von supplementen herstellern, die gerne mehr von ihrem produkt verkaufen wollen (ist nicht gegen den blog gemeinet) ausserdem macht es keinen unterschied ob man sein kreatin vor oder nach dem training oder morgens oder während des schlafens konsumiert. wichtig ist, dass die speicher durchgehend gefüllt sind. wäre aber bestimmt ein thema zu dem man, in der zukunft, noch mehr posten könnte.
    sportliche grüße
    patrick

  2. Hannes

    7. Mai 2009 at 11:09

    Tut mir Leid, aber gerade wenn ich so ein Bild dazu sehe, bin ich mir absolut sicher, dass ich so etwas niemals haben möchte …

  3. Patrick Reiners

    7. Mai 2009 at 20:56

    wird garantiert nur durch creatin nicht soweit kommen 🙂

  4. Fabian

    30. Mai 2009 at 11:24

    ist das bild manipuliert wurden wie grigt man so einenn …

  5. Andre

    28. Juni 2009 at 12:23

    und wie siehts aus mit 1,2 bierchen am wochenende bei kreatineinnahme?

  6. Robert

    28. Juni 2009 at 19:14

    @ Andre: Da Dein Körper während einer Kreatinkur sehr viel Wasser zieht und Du entsprechend viel Wasser trinken solltest (mind. 4 Liter), ist vom Alkohl aufgrund seiner wasserentziehenden Wirkung abzuraten.

  7. mr squeez

    8. Januar 2011 at 22:23

    1-2 Gläser kannst du trinken . Das wars aber auch schon . Ab 2 Gläser wirds Kriminel 😀

  8. Muskelfood

    31. März 2011 at 03:44

    Supplemente und das Thema Nutrition Sporternährung sind neben dem Thema das Training auch sehr interessant!

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login