Fitness-Ratgeber

MSM: Diese Vorteile bietet organischer Schwefel dem Körper

Von

on

Häufig heißt es, Schwefel sei nicht gut für den Körper. Doch das Gegenteil ist der Fall. Neben den Nährstoffen Magnesium und Kalzium hält organischer Schwefel, auch bekannt als MSM, das Immunsystem fit und beugt darüber hinaus Muskelkrämpfen vor. Welche positiven Auswirkungen MSM noch auf unseren Körper hat, erfahren Sie hier!

Methylsulfonylmethan (MSM): Nützlicher Nährstoff für Sportreibende

Kaum zu glauben, aber unser Körper besteht zu 0,2 Prozent aus organischem Schwefel – und entgegen der landläufigen Meinung tut dieser dem Körper auch noch gut. MSM wird hauptsächlich über Lebensmittel wie Milch, Eier, Gemüse und Fleisch aufgenommen. Aktive Menschen, die besonders viel Sport treiben, decken ihren erhöhten Bedarf an organischem Schwefel mit Nahrungsergänzungsmitteln. Das kann zum einen Methylsulfonylmethan in Pulverform sein oder aber MSM-Kapseln, die mit viel Wasser und zu den Mahlzeiten eingenommen werden.

Diese Effekte hat MSM auf unseren Organismus

Organischer Schwefel hilft nicht nur dabei, Krämpfe zu lösen. Der wertvolle Nährstoff wirkt sich auch auf eine Vielzahl anderer menschlicher Funktionen aus:

  • Verdauung

 Blähungen und Sodbrennen lassen jedes Training schnell zur Tortur werden. Doch so weit muss es gar nicht erst kommen! Denn durch die Zufuhr von MSM-Kapseln oder MSM-Pulver und einer ausgewogenen Ernährung wird störenden Faktoren vorgebeugt und Parasiten die Ansiedelung im Magen-Darm-Trakt erschwert.

  • Muskulatur

 Starke Muskelkrämpfe kennt wohl jeder Sportler nur zu gut. Doch auch hier kann organischer Schwefel helfen. Denn MSM trägt zur schnelleren und besseren Regeneration der Muskeln bei und wirkt zudem krampflösend. Auch durch das richtige Trinkverhalten können Sie die Regeneration unterstützen.

  • Mehr Leistung beim Sport

 Befindet sich ausreichend Methylsulfonylmethan in unseren roten Blutkörperchen, kann der Körper genügend Sauerstoff aufnehmen. Dies hat eine optimale Leistungsfähigkeit zur Folge.

  • Schmerzen und Entzündungen

 Nicht selten kommt es beim Sport zu Verletzungen und Entzündungen an Sehnen, Gelenken und der Knochenhaut. MSM verbessert die Wirkung entzündungshemmender Hormone. Entzündungen können so schneller abheilen.

  • Knorpel und Gelenke

 Organischer Schwefel befindet sich vor allem in unserem Gewebe und in unseren Körperflüssigkeiten wie beispielsweise der Gelenkschmiere. Doch Vorsicht! Ausgiebige Trainingseinheiten belasten Sehnen und Gelenke. Der Schwefel-Haushalt gerät aus dem Gleichgewicht – und das kann schmerzhaft werden. Um es gar nicht erst so weit kommen zu lassen und Verschleißerscheinungen vorzubeugen, ist daher die Einnahme von MSM sinnvoll. Die Funktionstüchtigkeit von Knorpel und Gelenken wird so langfristig erhalten.

Auch Kalkablagerungen des Körpergewebes stellen ein großes Problem dar. Zwar werden Verkalkungen nicht als Krankheit betrachtet, doch können sie die Entstehung von Herzerkrankungen, Gallensteinen und chronischen Entzündungen begünstigen. Eine regelmäßige Einnahme von MSM kann Plaque-Ablagerungen abbauen. Gelenke, Nieren sowie das Immun-System finden zu ihrer gewohnten Funktionstüchtigkeit zurück.

Bildquelle: Pixabay, 534615, AlexVan

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.