Ausdauer

Laufen: Beim Joggen auf das richtige Tempo achten

on

Das A und O beim Joggen, vor allem für Einsteiger, ist die richtige Wahl des Tempos. Viele schlagen gleich zu Beginn ein zu hohes Lauftempo an. Die Folge ist, dass man entsprechend schnell außer Puste ist und man am Ende nicht wirklich Spaß hatte.

Dann fällt es natürlich schwerer, beim nächsten Mal die Laufschuhe aus dem Schrank zu holen und sich in den Wald zum Joggen zu begeben. Für Anfänger ist das optimale Tempo nicht viel schneller als das Gehtempo. Das optimale Tempo hat man dann erreicht, wenn man sich problemlos mit seinen Mitläufern unterhalten kann und nicht schon nach wenigen Minuten zwischen den Sätzen nach Luft japsen muss.

Gerade in den ersten Minuten ist ein betont langsames Tempo zu wählen, bis sich der Körper auf den erhöhten Energiebedarf eingestellt hat. Dabei auf keinen Fall von anderen Joggern irritieren lassen, die sie problemlos überholen oder –runden. Das Jogging stellt keinen Wettkampf da und jeder sollte auf seinen Körper hören.

Treten beispielsweise Seitenstiche auf, dann in Schritttempo wechseln. Mehr als die Hälfte aller Jogger laufen zu schnell. Wird das richtige Tempo dagegen gewählt, können sie dagegen länger laufen und die Trainingserfolge stellen sich schneller ein.

Empfehlungen für dich

1 Comment

  1. Savoirevivre

    17. November 2008 at 18:07

    Wenn ihr mit dem Laufen anfangt, dann kauft euch eine Pulsuhr und trainiert bei 70-75% eurer maximalen HF.

    Wenn die Gelenke nicht mitmachen, ruhig bei noch weniger Prozent trainieren. Der Körper gewöhnt sich sehr schnell an die Belastung – vorausgesetzt es liegt kein orthopädisches Problem oder eine andere Erkrankung vor.

    Zur Bestimmung der optimalen HF siehe:
    http://savoirevivre.wordpress.com/2008/11/11/bestimmung-der-optimalen-herzfrequenz-hf/

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login